Basenkur: Klostertipps für Zuhause

Foto:Barbara Krobath
Foto:Barbara Krobath

 

Theresa Goldberger begleitet wöchentlich Menschen im Alter von 25 bis 70 Jahren im Kurhaus der Barmherzigen Brüder in Schärding beim Basenfasten. Für die lebensweise skizziert sie, wie eine Basenkur funktioniert.

Wichtig ist für Theresa Goldberger die Art und Weise, wie man etwas isst und dass man sich beim Essen Zeit nimmt. Eine Kur dauert in Schärding von Sonntag bis Samstag. Länger dauernde Kneippkuren sind schwerer einzuteilen - daran ist nach Goldbergers Ansicht der Stress in der Arbeitswelt schuld.

 

Der Begriff Fasten ist eigentlich irreführend, steht er doch üblicherweise für völligen Verzicht auf feste Nahrung. Basenfasten bedeutet jedoch, dass man Basen bildende Lebensmittel nach Herzenslust und in großen Portionen genießen kann, aber die Säure bildenden Lebensmittel weitestgehend vom Speiseplan streicht.

 

Basische Heildiät in der Praxis bedeutet ...

   

 

Mehr in der Printausgabe oder online nach Erscheinen der nächsten Nummer. Jahresabonnenten haben direkten Zugriff zum Archiv.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0