Wellness einmal anders

Foto: Kur- & Wellnessbetriebe der Marienschwestern
Foto: Kur- & Wellnessbetriebe der Marienschwestern

 

 

Entspannung, Erholung, innere Reinigung, Loslassen, Auftanken oder ein Wochenende zur Beziehungspflege. Die Gründe für die starke Nachfrage nach Thermen- und Spa-Aufenthalten sind vielfältig. Ähnlich wie die Angebote. Die lebensweise begab sich auf die Suche nach etwas ungewöhnlicheren und nachhaltigen Wellness-Angeboten.

  Von Ina Schriebl

Die Österreicherinnen und Österreicher sind treue Thermen-Fans. Im Durchschnitt besucht jeder Einwohner zumindest einmal pro Jahr eine Thermenanlage. Neben dem Preis wird der Ruf bei der Entscheidung für ein Thermenressort immer wichtiger und auch Zusatz- und Spezialangebote. Für rund 53 Prozent ist bereits das gute Image einer Einrichtung besonders wichtig. Das zumindest hat eine Untersuchung des Instituts meinungsraum.at ergeben, die vom größten Thermenbetreiber VAMED Vitality World in Auftrag gegeben worden ist.

 

Für 90 Prozent sind „Entspannung und vom Alltag abschalten“ der Grund für ihre Thermenbesuche. Aber auch die Zeit mit dem Partner spielt beim Thermenaufenthalt eine Rolle: Rund ein Viertel der Befragten (24 Prozent) gab an, die Thermenausflüge zur Beziehungspflege zu nutzen. Und nicht zuletzt sind den Menschen Zusatzangebote wichtig. Ganz oben auf der Wunschliste: ...

 

 

Mehr in der Printausgabe oder online nach Erscheinen der nächsten Nummer. Jahresabonnenten haben direkten Zugriff zum Archiv.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0