Düfte, die die Welt verändern

Foto:David Hughes/PhotoXpress.com
Foto:David Hughes/PhotoXpress.com

Für die Gewinnung von einem Kilo ätherischen Öls braucht man bis zu 20.000 Kilo Pflanzenbestandteile. Gute Duftöle sind entsprechend teuer. Doch sie sind ihr Geld wert: Sie finden nicht nur in der Medizin Einsatz, sondern können auch Gesundheit in die eigenen vier Wände zaubern. Von Billigprodukten raten Experten ab - sie können auch Giftstoffe enthalten.

Von Claudia Malonofsky

Den Stress einfach wegschnuppern? Mit Duft Heißhungerattacken vertreiben? Lavendelgeruch gegen Schlafprobleme? Riechend die Stimmung aufhellen? „Ätherische Öle sind die aktivsten und stärksten Pflanzenwirkstoffe. Sie wirken wirklich und haben Effekte auf Körper, Geist und Seele. Mit ihrer olfaktorischen Stärke können sie unter anderem die Abwehr- und Selbstheilungskräfte unterstützen, die Konzentration fördern, die Stimmung verbessern, den Stress lindern. Vorausgesetzt freilich, es handelt sich um qualitativ hochwertige Produkte und nicht um gepanschte Billigware“, sagt Wolfgang Steflitsch, Facharzt für Lungenheilkunde und Präsident der österreichischen Gesellschaft für wissenschaftliche Aromatherapie und Aromapflege. Seit einigen Jahren sammelt und bewertet die Gesellschaft wissenschaftliche Studien über die Wirkung von ätherischen Ölen und Einzelwirkstoffen...

 

Mehr in der Printausgabe.

Abonnenten haben sofort Online-Zugang zum gesamten Text.

Jetzt Jahresabo bestellen um nur 21,- Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Schwabl Eveline (Mittwoch, 16 Mai 2012 17:50)

    Die ätherischen Öle von Young living sind weltweit einzigartig in der Qualität.