Die Philosophie der Lunge

Foto: janulla/iStockphoto
Foto: janulla/iStockphoto

Ein freier Geist – frei wie die Luft, die wir atmen. Wie der Sauerstoff, der aus der unsichtbaren Luft in die sichtbare Lebensenergie des Blutes wandert, bringt die Lunge den Geist in den Körper und lehrt die Seele im Fluss des Atmens mehr über ihr ursprüngliches Geistwesen. Eine Spurensuche nach dieser alten Philosophie.

Von Christian Bernhard

 

Die Lunge," erklärt Gabriel Stux, Gründer und Vorsitzender der Deutschen Akupunktur Gesellschaft, „ist das zarteste und verletzlichste Organ. Die Atmung bringe den Sauerstoff in den Körper und leite dessen Lebensenergie in den Körper. Der jedoch wichtigste Begriff in diesem Zusammenhang sei Inspiration. „Inspirare, erklärt Stux, „bedeutet einatmen, aber auch inspiriert sein, beseelt sein, worin die besondere Kraft und Kreativität der Lungen ihren Ausdruck fänden. Der Lungentyp, wie in der chinesischen Medizin beschrieben, wird nach dem System der fünf Elemente – Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde – in fünf Konstitutionstypen übersetzt. Am körperlichen Bau erkenne man die Charaktereigenschaften, die Vorlieben und Neigungen sowie die zu erwartenden psychischen Reaktionen jedes Typus. Stux führt aus, dass der Lungentyp die zarte und sensible Metall-Qualität spiegle. Menschen vom Metall-Lungen-Typ seien zartgliedrig, dünn, sensibel, und hätten eine ausgesprochen differenzierte Wahrnehmung. „Sie sind minutiös, detailorientiert und lieben Genauigkeit und schöne Dinge. Ihre Wahrnehmung und ihr analytisches Denken sind hoch entwickelt. Sie nehmen oft ihre Sensibilität nicht als positive Qualität wahr, sondern als Verletzlichkeit, sind deshalb oft kontrolliert zurückhaltend, schüchtern oder erscheinen dann kühl und schneidend distanziert. Dabei würden diese sensiblen Metall-Typen häufig von dynamischeren wie dem Holz-Typ überfahren. Als Reaktion würden sich ...

 

...Mehr in der Printausgabe oder online nach Erscheinen der nächsten Nummer. Abonnenten haben sofort Online-Zugang zum gesamten Text.

 

Jetzt Jahresabo bestellen um nur 21,- Euro >>

Kommentar schreiben

Kommentare: 0