Nichts tun als gesundes Ritual

Auszeit. Herbst und Winter sind für viele Menschen eine willkommene Zeit des Rückzugs. Die Tage werden kürzer. Und in vielen Religionen und Kulturen sind in dieser Jahreszeit Rituale der Besinnung und des Leisetretens verankert. Gleichzeitig ist aber genau das für immer mehr Menschen immer seltener möglich.

 

Laut Europäischer Agentur für Sicherheit und Gesundheit sind europaweit rund 40 Millionen Menschen von Stress betroffen. Arbeiten bis spät in die Nacht, Reizüberflutung, ständiger Druck, chronischer Schlafmangel: Der menschliche Rhythmus gerät in der modernen Arbeitswelt immer häufiger aus dem Takt, sagte Anfang November Maximilian Moser, Chronomediziner und Professor für Physiologie an der Medizinischen Universität Graz, bei einem Vortrag in Wien. Zeiten zur Erholung kommen immer öfter zu kurz. Die Entwicklung hat weitreichende Folgen: Die Zahl der Krankenstandstage aufgrund Burnout und Depression ist in den vergangenen zehn Jahren um beinahe 80 Prozent gestiegen. Schlaflosigkeit, Energie- und Antriebslosigkeit nehmen zu.

Auch auf die Ernährung wirkt sich die Entwicklung aus: Satte 85 Prozent der Menschen ernähren sich anders, als sie wollen. Das hat ausgerechnet eine deutsche Studie ergeben, die im Auftrag des Lebensmittelriesen Nestlé durchgeführt worden ist. Jeder Zweite war zwar davon überzeugt, dass gute Ernährung die Lebensqualität erhöht. Verhält sich aber genau anders. Der Hauptgrund, warum Wunsch und Wirklichkeit so weit auseinanderklaffen, liegt laut der deutschen Untersuchung im Stress. Jeder Vierte gab an, zu wenig Zeit zum Essen zu haben. Viele Berufstätige sagten, sie könnten nur am Wochenende auf ihre Ernährung achten und einige haben offenbar gar keine festen Essenszeiten mehr. Kochen ist dann nicht mehr die Verarbeitung von Lebensmitteln wie Gemüse, Obst oder Getreide, sondern sich eine Fertigpizza ins Backrohr zu schieben.

Studien, so analysiert Moser, haben gezeigt, dass gestörte Rhythmen auch ernsthafte Krankheiten auslösen können. Nicht nur durch falsche Ernährung, sondern weil der Körper oft keine Erholungsphasen mehr findet. Urlaub wäre eine Lösung, doch selten hat man dafür Zeit und Geld...

 

... Mehr in der Printausgabe oder online nach Erscheinen der nächsten Nummer. Abonnenten haben sofort Online-Zugang zum gesamten Text.

 

Jetzt Jahresabo bestellen um nur 21,- Euro >>>

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0