Stiller Schmerz macht krank

Foto: Fotolia.de
Foto: Fotolia.de

Entzündungen sind eigentlich Reaktionen unseres Immunsystems zur Wiederherstellung unserer Gesundheit. Chronische, aber nur leichte Entzündungen sind allerdings ein gemeinsames Merkmal vieler Zivilisationskrankheiten von Diabetes über Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis zu Rheuma, Multipler Sklerose und Schlaganfall. Diese stillen Entzündungen wurden bisher oft übersehen. Nun rücken sie vor allem Ganzheitsmediziner ins Zentrum von Prävention und Therapie.

Es ist verzwickt: Man hat leichte, immer wiederkehrende Schmerzen oder bei einer Laboruntersuchung werden leicht erhöhte Entzündungswerte festgestellt. Eine abklingende Grippe vielleicht. Kein Grund zur Sorge? Vielleicht weint der Körper aber auch still vor sich hin und brütet mehr aus. Schmerz ist der Schrei nach frei fließender Energie, sagen Ganzheitsmediziner. Schon Paracelsus (1493-1541) wusste, „wo die Natur einen Schmerz erzeugt, hat sie schädliche Stoffe angehäuft und will diese ausleiten.“

 

Stille Entzündungen – Experten sprechen von Silent Inflammation – sind wesentlich an der Entstehung von Herzinfarkt, Schlaganfall und Diabetes beteiligt, weiß man inzwischen. Das Tückische dabei: „Unter Silent Inflammation werden Entzündungsprozesse verstanden, die nicht mit den klassischen Entzündungszeichen Rötung, Schwellung oder Fieber einhergehen, sondern lediglich mit im oberen Grenzbereich leicht über den Normbereich erhöhten Entzündungsmarkern im Blut“, erklärte Thomas Stulnig von der Klinik für Innere Medizin III an der Medizinischen Universität Wien bei einem entsprechenden Kongress der GAMED – der Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin – und des Dachverbandes der österreichischen Ärztinnen und Ärzte für Ganzheitsmedizin. Andreas Kainz, Facharzt für Physikalische Medizin, formulierte das Problem so: „Chronische Entzündungen, die unterhalb einer Schwelle ablaufen, die im Normalfall Symptome hervorrufen würde.“ Kurz: Sie sind vorhanden, fallen uns aber nicht auf und machen dennoch krank. Eine Art Ruhe vor dem Sturm...

 

... Mehr in der Printausgabe oder online nach Erscheinen der nächsten Nummer.Abonnenten haben sofort Online-Zugang zum gesamten Text.

 

Jetzt Jahresabo bestellen um nur 23,- Euro >>>

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0