Laktoseintoleranz ist keine Krankheit

Fotocredit: Hartl
Fotocredit: Hartl



Rund 20 Prozent der erwachsenen Bevölkerung Österreichs leiden an Laktoseintoleranz. Hierbei handelt es sich um eine Funktionsstörung des Darms, der nicht in der Lage ist, Milchzucker aus der Nahrung zu spalten. Milchzucker ist vor allem in Kuhmilch und Milchprodukten enthalten.

Bei der primären Laktoseintoleranz handelt es sich um keine Krankheit! Sie entspricht vielmehr einem natürlichen Zustand. „Denn für Erwachsene ist es genetisch nicht vorgesehen, Milch zu trinken. Erst eine Mutation jenes Gens, welches das Laktaseenzym herunterfährt, ermöglicht es, ein Leben lang Milch zu trinken“, sagt Mediziner Gerd Bodlaj, Abteilung für Innere Medizin 2, Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien. Das erklärt auch, warum...


Den gesamten Artikel finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Lebensweise (02/2015).

 

Bestellen Sie sich noch heute Ihr Jahresabo für nur € 23,-- und sichern Sie sich zusätzlich Ihre gratis Wunschprämie. >>>

Kommentar schreiben

Kommentare: 0