Fasten anders: Warum weniger mehr ist

Fotocredit: PhotoXpress
Fotocredit: PhotoXpress

 

 

Forscher melden neue Erkenntnisse zum Thema Diäten und Fasten – und die machen durchaus Lust aufs Abnehmen. Es geht nämlich wesentlich leichter, als gedacht. Demnach kommt es gar nicht so darauf an, wie viel man isst, sondern um kleine, gut dosierte Pausen.

Martin Rümmele

Grazer und Wiener Experten haben passend zum Start der Fastenzeit im Frühjahr neue Erkenntnisse präsentiert, die bei Abnehmwilligen durchaus Lust auf mehr machen könnten. So kommt etwa die seit März des Vorjahres laufende, groß angelegte „InterFAST-Studie“ der Karl-Franzens-Universität Graz und der Meduni Graz zum Zwischenergebnis, dass weniger fasten mehr sein kann. „InterFAST“ ist eine der ersten wissenschaftlichen Studien weltweit, die das so genannte periodische Fasten beim Menschen auf seine Wirkungen hin untersucht – sie läuft noch bis Juni des Jahres.

 

„Dabei geht es gar nicht darum, wenig zu essen, sondern genügend ....

 

Den gesamten Artikel finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Lebensweise (01/2016).

 

Bestellen Sie sich gleich Ihr Jahresabo für nur € 23,-- und sichern Sie sich zusätzlich ein wohlteuendes Abogeschenk. Hier geht's zur Abobestellung >>>

Kommentar schreiben

Kommentare: 0