Kurkuma - das heilige Pulver

Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock

Kurkuma ist ein echter Alleskönner – von der Küche bis ans Krankenbett. Bestätigt doch die moderne Forschung inzwischen, was die Menschen in vielen Teilen Indiens und Asiens bereits seit Tausenden von Jahren wussten – dass Kurkuma ein wahres Wundermittel für die Gesundheit ist.

Von Ina Schriebl

mehr lesen 0 Kommentare

Fasten anders: Warum weniger mehr ist

Fotocredit: PhotoXpress
Fotocredit: PhotoXpress

 

 

Forscher melden neue Erkenntnisse zum Thema Diäten und Fasten – und die machen durchaus Lust aufs Abnehmen. Es geht nämlich wesentlich leichter, als gedacht. Demnach kommt es gar nicht so darauf an, wie viel man isst, sondern um kleine, gut dosierte Pausen.

Martin Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

Machen uns vegetarische und vegane Ernährung gesünder?

Fotocredit: Photoxpress
Fotocredit: Photoxpress

Es wird viel diskutiert über das Thema „Vegetarische oder tierische Ernährung“. Einiges davon auf sachlicher Ebene, vieles auch emotional und halbwissend. Aufhorchen ließ eine Publikation der MedUni Graz Ende 2013/Anfang 2014: Eine Datenauswertung von immerhin 1320 Personen ergab für die Gruppe der Vegetarier häufiger Allergien, psychisch-mentale Leistungsstörungen und sogar Krebserkrankungen. Verständlich, dass sich die Publikumsmedien interessiert zeigten, waren die Ergebnisse doch gut für Schlagzeilen.

mehr lesen 0 Kommentare

Hochsaison im Supermarkt für vegetarische Produkte

Die Zahl der Österreicherinnen und Österreich, die sich fleischlos ernähren, steigt ständig. Derzeit geht man von etwa einer Million Menschen aus. Grund genug auch für Supermarktketten, sich dieses Kundenpotenzial zu sichern. Die Zahl der fleischlosen Produkte in den Regalen wird von Monat zu Monat größer.

Andreas Feiertag

mehr lesen 0 Kommentare

Zitronenmelisse

Foto: Fotolia.de
Foto: Fotolia.de

Wer Zitronenmelisse im Garten hat, kann sich an ihrem frischen, zitronigen Duft im Vorbeigehen erfreuen. Aber auch in der Küche hat das Kraut seinen Platz verdient, denn Zitronenmelisse ist vielseitig. Mit dem köstlichen Tee lässt sich nicht nur der Nachmittag verbringen , sondern auch ein wunderbares Sorbet bereiten.



mehr lesen 0 Kommentare

So schmeckt der Herbst im „Suppito“

Foto: Suppito
Foto: Suppito

Die TCM-Expertin, Ernährungsberaterin und Ärztin Andrea Scholdan hat für die Lebensweise-Leserinnen und Leser ein herbstliches Menü kreiert. Es ist Teil eines neuen Buches, das im Oktober erscheint.

 

Die Tage werden kürzer, die Sonne verliert ihre Kraft, die Luft wird kühler und die Natur zieht sich zurück. Trockenheit ist die vorherrschende klimatische Situation. Es ist die Zeit des Erntens aber auch des Loslassens.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Alternative leben

Die lebensweise-Preise für gesunden Lebensstil, Vorsorge sowie integrative und ganzheitliche Medizin werden Organisationen und Unternehmen für ihr entsprechendes Engagement verliehen. Hier stellen die Preisträger 2013 ihre Gedanken vor. Diesmal: EZA Handels-GmbH, Preisträgerin in der Kategorie „Ernährung und Genuss“. Im Bild: Andrea Schlehuber, Geschäftsführerin.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Im Schatten des Genusses

Foto: photoxpress.com
Foto: photoxpress.com

Ein köstliches Eis kann man in fünf Minuten essen oder eine halbe Stunde dafür brauchen – die Grenzen vom Genießen mit allen Sinnen hin zur Sucht beziehungsweise Abhängigkeit verlaufen oft entlang eines schmalen Grates.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fairen Handel betreiben

Preise für gesunden Lebensstil, Vorsorge sowie integrative und ganzheitliche Medizin werden Organisationen und Unternehmen für ihr entsprechendes Engagement verliehen. Hier stellen die Preisträger 2013 ihre Gedanken vor. Diesmal: Fairtrade Österreich, Preisträger in der Kategorie „Ernährung und Genuss“. Im Bild: Mag. Hartwig Kirner, Geschäftsführer.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kochkurs für Krebspatienten

Foto: rüm
Foto: rüm

Ernährung spielt bei Krebs eine wichtige Rolle in der Prävention sowie während und nach Behandlungen. Doch oft fehlt das Wissen, was gut tut. Die lebensweise besuchte einen Kochkurs für Darmkrebspatienten.

mehr lesen 0 Kommentare

Ernährung an erster Stelle

Die Ärztin Susanne Bihlmaier ist spezialisiert auf Naturheilverfahren, TCM und traditionelle europäische Medizin. Vorbeugung wie auch Therapie führen für die Hobbyköchin über die Ernährung. Für die Leserinnen und Leser der lebensweise stellt Sie wertvolle Tipps und Rezepte aus ihrem neuen Koch- und Gesundheitsbuch zu Verfügung.

mehr lesen 0 Kommentare

Kranke Geschäfte mit Schokolade

Die meisten Menschen lieben Schokolade, und die Hälfte aller Schokolade weltweit essen Europäer. 1,5 Millionen Tonnen im Jahr - das sind 15 Milliarden Tafeln. Jedoch ist Schokolade-Essen nicht so harmlos wie wir glauben - vor allem nicht für Kinder in Afrika. Hilfsorganisationen verdächtigen die Industrie, von Kinderhandel und Kinderarbeit zu profitieren und Straftaten zu verschleiern. Nun lief der zweite Teil einer kritischen Doku im Fernsehen. Die lebensweise berichtete bereits im Vorjahr mit einer eigenen Titel-Geschichte.

mehr lesen 0 Kommentare

Beseelte Heilkunst nach Kneipp

Foto: Laresser/Marienschwestern
Foto: Laresser/Marienschwestern

Bewusste Ernährung, Burnout-Vorbeugung, aktive Gesundheitsvorsorge:

Innehalten und bei sich selbst ankommen in den Kneipp Traditionshäusern der Marienschwestern. Im Frühjahr wurden sie mit dem lebensweise-Preis ausgezeichnet, im aktuellen Heft stellen sie sich auf der „Ehrenseite“ dar.

mehr lesen 0 Kommentare

„Eine vermeidbare Katastrophe“

Foto: Wojciech Gajda/Photoxpress.com
Foto: Wojciech Gajda/Photoxpress.com

Rüdiger Krech ist bei der Weltgesundheitsorganisation WHO Direktor der Abteilung für Ethik, Gerechtigkeit, Handel und Menschenrechte. Der deutsche Bestellerautor Hans Ulrich Grimm sprach für die lebensweise mit ihm über Gesundheit, Ernährung und die Notwendigkeit einer neuen Politik.

mehr lesen 0 Kommentare

Ernährung zur Stärkung der Lebenskräfte

Foto: Photoxpress.com
Foto: Photoxpress.com

In unserer Sprache finden wir Überbleibsel eines alten Wissens über die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele, die man in der westlichen Medizin heute weniger berücksichtigt: Beides verursacht Schmerzen: das gebrochene Bein ebenso wie das „gebrochene Herz“. Wenn einem „eine Laus über die Leber gelaufen ist“ wird das noch nicht so schlimm, wie wenn jemand „Gift und Galle spuckt“ oder richtig „sauer“ ist. Das kann einem schon einmal „an die Nieren gehen“. Angenehmer ist es, „herzerfrischend“ zu lachen oder eine „herzerwärmende“ Szene in einem Lieblingsfilm zu sehen. Kurz: Seele und Körper, Organe und Gefühle sind eins. Unser Wohlbefinden wird von allem beeinflusst, was uns umgibt.

mehr lesen 0 Kommentare

Verbrennen statt essen?

Die Debatte über den angeblichen Biotreibstoff Bioethanol und die auch für Österreich geplante Beimischung zu herkömmlichen Benzin (Treibstoff „E10“) schlägt angesichts der steigenden Nahrungsmittelpreise hohe Wellen. Klimawandel, Nahrungsmittel-Spekulationen und nicht zuletzt die lukrativere Verwendung von Getreide für Treibstoff statt als Lebensmittel trieben die Lebensmittelpreise derzeit nach oben. Was steckt hinter der Debatte?

mehr lesen 1 Kommentare

Vorbeugen mit Genuss: Herzgesund schlemmen

Foto: Ulrike Köb/GUSTO
Foto: Ulrike Köb/GUSTO

Wenn ich an einem Fastfood-Lokal vorbeikomme, Kinder beobachte, die an Tischen wie Müllkippen sitzen und sich mit Junk vollstopfen, schmerzt mich das. Denn ich weiß, dass diese Ernährung langfristig dick und krank macht“, sagt die Ernährungsexpertin und Kochbuchautorin Elisabeth Fischer.

mehr lesen 0 Kommentare

Was uns gesund hält

Foto: pzRomashka/Fotolia.de
Foto: pzRomashka/Fotolia.de

In den für Österreich neu definierten Gesundheitszielen ist nicht mehr die Rede von Zahlen, um die Krankheitsfälle gesenkt werden sollen.

Es geht um gesundheitsförderliche Lebens- und Arbeitsbedingungen, Chancengerechtigkeit und sozialen Zusammenhalt, stärkere Gesundheits-kompetenz der Bevölkerung, Sicherung natürlicher Lebensgrundlagen, gesundes Aufwachsen, leicht zugängliche, gesunde Ernährung... Das klingt nach einem sinnvollen und guten Präventionskonzept. Doch wie kann ein gesundes Leben überhaupt gelingen?

mehr lesen 0 Kommentare

Ohne Kaffee geht es einfach nicht

Acht Kilo Kaffee trinken Österreicherinnen und Österreicher jedes Jahr. Die lebensweise machte sich mit der Bohne auf die Reise und stieß auf Kleinbauern, Spekulanten, hohe Rohstoffpreise und Umweltschäden durch ein Produkt, dessen Wirkung auf die Gesundheit heftig diskutiert wird.

mehr lesen 0 Kommentare

Goldegger Dialoge - Energie und Empathie

Heute beginnen in Salzburg die Goldegger Dialoge - ein Forum, bei dem die Einheit von Körper, Seele und Geist und deren Wechselwirkungen für die Gesundheit im Mittelpunkt steht. „Die  Dialoge sind ein Treffpunkt für Menschen, die neue Wege zu Gesundheit und einer positiven Lebensbe- wältigung kennen lernen wollen“, sagt Geschäftsführer Cyriak Schwaighofer.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gesundheitsziel: gesundes Umfeld

Gesundheitsminister Stöger hat zehn Rahmen-Gesundheitsziele für Österreich präsentiert. Ziel ist es, dass die Menschen dadurch zwei Jahre länger gesund leben können. Die Rahmen-Ziele seien bewusst allgemein formuliert. So stellen etwa gesundheits-

förderliche Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle ein Ziel dar. Es soll für gesundheitliche Chancengerechtigkeit zwischen den Geschlechtern und sozioökonomischen Gruppen, unabhängig von Herkunft und Alter gesorgt werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Hildegard von Bingen heiliggesprochen

Hildegard von Bingen, die schon Jahrhunderte  als Heilige verehrt wird, ist nun auch offiziell heiliggesprochen worden. Die Äbtissin war eine der berühmtesten Frauen des Mittelalters und besaß  umfangreiches medizinisches Wissen, das noch heute viele beeindruckt und seit einigen Jahren eine Renaissance erlebt. Sie stand Pate bei der Namengebung vieler Krankenhäuser, mancher Apotheke und nicht zuletzt zahlreicher Produkte.

mehr lesen 0 Kommentare

Kochbuchtipp: Vienna Chinatown

Man nehme chinesische Wurzeln und Traditionen, vermische sie mit einer Portion Experimentierfreude und Eigenwilligkeit, füge kulinarische Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen hinzu und garniere das ganze harmonisch mit Sinneslust und Wiener Schmäh. Schon ist man bei Simon Xie Hong, der einen sommerfrischen Salat aus seinem neuen Kochbuch serviert.

mehr lesen 0 Kommentare

Kampf gegen das Bienensterben

Bienenzüchter und Umweltschützer schlagen Alarm: Für eine begrenzte Zeit darf auf deutschen Äckern wieder das Bienengift Clothianidin ausgebracht werden. Das deutsche Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat bis Mitte Juli eine Ausnahmegenehmigung erteilt. In Österreich gibt es eine Studie der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, die Zusammenhänge bestätigt. Ein Verbot wird diskutiert.

mehr lesen 2 Kommentare

Wer die Wahl hat...

Foto:mauriziogubbiotti.it
Foto:mauriziogubbiotti.it

 

... hat die Qual. Denn wer sich gesund ernähren will, hat es nicht leicht. Was sind die besten Quellen für biologische Produkte? Der Bio-Boom im Lebensmittelhandel für zu einer Industrialisierung des Biolandbaues. Doch es gibt immer häufiger Alternativen – auch für jene, die keinen Garten haben.

Von Christian W. Bernhard und Martin Schriebl-Rümmele

mehr lesen 1 Kommentare

"Bio ist keine Ich-AG"

Foto:Ochsenherz
Foto:Ochsenherz

 

Welche Wahlmöglichkeiten haben Konsumenten bei der Suche nach gesunden Lebensmitteln und was läuft falsch im System? Martin Schriebl-Rümmele sprach mit Kleinbauernvertreterin Karin Okonkwo-Klampfer, Bio Austria-Sprecher Lothar Greger, Biobauer Gerhard Zoubek und Autor Clemens G. Arvay.

mehr lesen 0 Kommentare

Hülsenfrüchte: voller Kraft in den Frühling

Hülsenfrüchte zählen in vielen Kulturen wegen ihrer wertvollen Nährstoffzusammensetzung zu den wichtigsten Lebensmittelgruppen. Traditionelle Gerichte zeigen, dass die Ausgewogenheit unterschiedlicher Proteinquellen - im speziellen Getreide und Hülsenfrüchte - optimal erreicht wird.

 

Von Axel Dinse

mehr lesen 0 Kommentare

Wie gesundes Essen den Körper reinigt

Foto:Kneipp- und Gesundheitszentrum der Barmherzigen Brüder
Foto:Kneipp- und Gesundheitszentrum der Barmherzigen Brüder

 

Eigentlich ist schon der Begriff irreführend: Basenfasten ist kein Fasten im klassischen Sinn, sondern eher eine Heildiät. Auch wenn es wissenschaftlich noch nicht eindeutig belegt ist, sprechen die Erfahrungsberichte und eine steigende Nachfrage dafür.

mehr lesen 0 Kommentare

Heilsames Basenfasten

Es hilft Ernährungsgewohnheiten zu ändern, macht Lust auf gesunde Ernährung und schützt vor Übersäuerung, Osteoporose und chronischen Erkrankungen: Basenfasten. Buchautorin und Ernährungsexpertin Elisabeth Fischer erklärt im Interview mit Ina Schriebl, warum der Säure-Base-Haushalt wichtig ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Basenkur: Klostertipps für Zuhause

Foto:Barbara Krobath
Foto:Barbara Krobath

 

Theresa Goldberger begleitet wöchentlich Menschen im Alter von 25 bis 70 Jahren im Kurhaus der Barmherzigen Brüder in Schärding beim Basenfasten. Für die lebensweise skizziert sie, wie eine Basenkur funktioniert.

mehr lesen 0 Kommentare

Einfach süß

Foto: PhotoXpress.com
Foto: PhotoXpress.com

 

Jahrtausende lang war das Fundament der Ernährung aller sesshaften Kulturen durch den Anbau komplexer Kohlenhydratträger gegeben. Wie in allen Industrienationen ist auch in Österreich die Bedeutung dieser Mehrfachzucker zugunsten einfacher, raffinierter Zuckerarten verloren gegangen.

Von Axel Dinse

mehr lesen 0 Kommentare

Stevia vor Zulassung

Stevia ist bis zu 300 Mal süßer als herkömmlicher Zucker. Mit der noch heuer geplanten EU-Zulassung bekommen Süßstoffe Konkurrenz.

mehr lesen 0 Kommentare

Gesundheit beginnt im Darm

Computeranimation von Darmpolypen - diese können eine Vorstufe von Colon-Karzinomen sein. Rechtzeitige Vorsorge (Darmspiegelungen) sind ratsam. Foto: Eraxion/iStockphoto.com
Computeranimation von Darmpolypen - diese können eine Vorstufe von Colon-Karzinomen sein. Rechtzeitige Vorsorge (Darmspiegelungen) sind ratsam. Foto: Eraxion/iStockphoto.com

 

„Der Tod sitzt im Darm“, sagte schon Hippokrates. Dennoch wurde ihm viel zu lange viel zu wenig Bedeutung zugemessen. Erst in den vergangenen 20 Jahren fand ein Umdenken statt und immer öfter wird der Darm nun als das wahrgenommen, was er ist: Zentrum des Wohlbefindens.

Von Christiane Mähr

mehr lesen 1 Kommentare

"Wenn's stinkt, stimmt was nicht"

Die menschliche Fabrik Darm, in der rund 40.000 Bakterienarten arbeiten, läuft nicht immer wie geschmiert. Der neue Ratgeber „Was tun, wenn der Darm streikt?“ von Anita Frauwallner gibt hilfreiche Tipps. Im Gespräch mit Christiane Mähr sprach die Autorin über die häufigsten Darmprobleme.

mehr lesen 0 Kommentare

Sauerteig-Brot: ein fast vergessener Genuss

Das Korn steht reif und voll: die beste Zeit, sich sein eigenes Brot zu backen. So isst man enorm viel Nährstoffe mit, die beim industriellen Backen verloren gehen.  Foto: Teodor Ostojic/PhotoXpress.com
Das Korn steht reif und voll: die beste Zeit, sich sein eigenes Brot zu backen. So isst man enorm viel Nährstoffe mit, die beim industriellen Backen verloren gehen. Foto: Teodor Ostojic/PhotoXpress.com

 

Früher machte man Brot gerne aus Sauerteig. Der Grund war einfach: der Geschmack. Allein - die Herstellung dauerte schier endlos, heute muss alles schneller gehen. Wer sich jedoch Zeit nimmt, genießt Einzigartiges.

Von Axel Dinse

mehr lesen 2 Kommentare

Belebtes Wasser - die Fakten

Wem das Leitungswasser zu abgestanden schmeckt, wer sich über Rückstände und Korrosionen im Leitungssystem ärgert, der überlegt sich vielleicht, seinem Wasser etwas neue Energie zuzuführen. Zum Beispiel mit einem speziellen Edelstein in der Karaffe, durch Umrühren mit einem Belebungsstift oder gar durch so genanntes Informationswasser, an dem das Leitungswasser nur vorbeifließen muss, um sich wieder an seine ursprüngliche Quellwasserqualität zu erinnern. Gibt es das? Lässt sich Wasser ohne chemische Zusätze verändern? Hat Wasser gar ein Gedächtnis, wie manche behaupten?

mehr lesen 0 Kommentare

Das blaue Gold

Hohe Wasserqualität ist in Österreich eher die Regel als die Ausnahme. Dennoch droht der Ressource Gefahr, primär von Landwirtschaft und Industrie. Foto: Claudia Feiertag
Hohe Wasserqualität ist in Österreich eher die Regel als die Ausnahme. Dennoch droht der Ressource Gefahr, primär von Landwirtschaft und Industrie. Foto: Claudia Feiertag

 

Sauberes Wasser ist die wertvollste Ressource, die die Menschheit besitzt. Und direkt an der Quelle zu sitzen, wie das die meisten Österreicherinnen und Österreicher aufgrund der geografischen Lage tun, heißt am Ursprung des Lebens zu sitzen. Umso mehr gilt es, das Wasser zu schützen – sowohl als Lebensmittel als auch als Gesundheitsmittel. Denn es hat sehr viele Eigenschaften, die sich positiv auf den Organismus auswirken.

Von Angelika Stallhofer

mehr lesen 0 Kommentare

Eingemacht: süß-sauer

Foto: YinYang/iStockphoto.com
Foto: YinYang/iStockphoto.com

 

Der Sommer lässt sich konservieren - zumindest kulinarisch. Obst und Gemüse eingemacht schmeckt nicht nur fantastisch, auch Nährstoffe und Vitamine bleiben erhalten. Und Freude bereitet Selbstgemachtes sowieso.

Von Axel Dinse

mehr lesen 0 Kommentare

Erfrischt in den Sommer

Der Sommer macht durstig. Doch womit löschen? Multivitaminsäfte, Bio-Limonaden oder selbstgemachte Durstlöscher? Die lebensweise fragte Expertinnen und Leserinnen und Leser um Tipps für einen genussvollen, gesunden und nachhaltigen Sommer-Drink.

mehr lesen 0 Kommentare

Zitronenmelisse erfreut das Herz

Wer Zitronenmelisse im Garten hat, kann sich an ihrem frischen, zitronigen Duft im Vorbeigehen freuen. Aber auch in der Küche hat das Kraut seinen Platz verdient. Denn Zitronenmelisse ist vielseitig. Mit dem köstlichen Tee lässt sich nicht nur der Nachmittag verbringen, sondern auch ein wunderbares Sorbet bereiten. Die zackigen Blätter des Krauts passen gut in Erfrischungsgetränke.

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Hoffnung für alte Kulturpflanze

Hanfplantage: Die Pflanze erlebt für verschiedene Anwendungsgebiete eine revolutionäre Renaissance. Foto:Pablo Garcia Izquierdo/PhotoXpress.com
Hanfplantage: Die Pflanze erlebt für verschiedene Anwendungsgebiete eine revolutionäre Renaissance. Foto:Pablo Garcia Izquierdo/PhotoXpress.com

 

Die Maler van Gogh und Rembrandt schufen ihre Werke auf Hanfleinen, die ersten Jeans von Levi-Strauss waren aus Hanf-Textilien und ein Pionier der Automobilindustrie, Henry Ford, entwickelte 1941 ein Hanfmobil, dessen Karosserie, Armaturen, textile Ausstattung und Treibstoff aus Hanf stammten. Heute erlebt die einstige Kulturpflanze eine Renaissance und hält auch Einzug in der Medizin.

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 0 Kommentare

Der Staat als Drogendealer

Cannabis, getrocknet und für medizinische Zwecke aufbereitet, dargeboten in einer Apothekenverpackung. Foto: Craif Wactor/iStockphoto.com
Cannabis, getrocknet und für medizinische Zwecke aufbereitet, dargeboten in einer Apothekenverpackung. Foto: Craif Wactor/iStockphoto.com

 

Vor 50 Jahren wurde, ausgehend von den USA, durch eine Drogenkonvention, Cannabis aus der Medizin verbannt. Langsam kehren Wirkstoffe aus dem Hanf zurück und werden bei Krebs- und Schmerzpatienten oder Menschen mit Multipler Sklerose eingesetzt. In Österreich baut seit dem Vorjahr sogar der Staat Hanf für den Medizineinsatz an. 

Von Martin Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

Ganzheitlich durch den Sommer

Der Sommer kann kommen. Gegen Sonne, Hitze und Insekten sollte man jedenfalls vorbeugen. Und auch gegen „Tropenkrankheiten“, wenn ein Auslandsurlaub geplant ist. Foto:Stefan Körber/Photoxpress.com
Der Sommer kann kommen. Gegen Sonne, Hitze und Insekten sollte man jedenfalls vorbeugen. Und auch gegen „Tropenkrankheiten“, wenn ein Auslandsurlaub geplant ist. Foto:Stefan Körber/Photoxpress.com

 

Gesund durch den Sommer möchten alle. Doch die heiße Jahreszeit stellt uns vor etliche Herausforderungen. Zu viel UV-Licht fördert Hautkrebs und so manches Grillfest wird von Mücken gestört. Auch der Urlaub birgt Risken.

 

mehr lesen 1 Kommentare

"Geht nicht um Licht"

Peter Arthur Straubinger, Filmkritiker des ORF-Senders Ö3, studierte Film in Wien. Mit der Dokumentation „Lichtnahrung“ hat der Familienvater einen der erfolgreichsten österreichischen Filme der letzten Jahre geschaffen. Foto:www.austrianfilms.at/Thimfilm
Peter Arthur Straubinger, Filmkritiker des ORF-Senders Ö3, studierte Film in Wien. Mit der Dokumentation „Lichtnahrung“ hat der Familienvater einen der erfolgreichsten österreichischen Filme der letzten Jahre geschaffen. Foto:www.austrianfilms.at/Thimfilm

 

 

Sein Film „Am Anfang war das Licht“ sei keine Aufforderung, sich von Licht zu ernähren, sondern eine Aufforderung zur Skepsis, sagt P.A. Straubinger im Gespräch mit Sigrit Fleisz. Aber wenn es nur einen Menschen gibt, der das könne, revolutioniere es unser Denken.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Licht und Leben

Walter „Omsa“ Rohrmoser, der „Alpenyogi“, ernährt sich gerne von Lichtnahrung, wie er in P.A. Straubingers Film „Am Anfang war das Licht“ darlegt. Foto:Thimfilm
Walter „Omsa“ Rohrmoser, der „Alpenyogi“, ernährt sich gerne von Lichtnahrung, wie er in P.A. Straubingers Film „Am Anfang war das Licht“ darlegt. Foto:Thimfilm

 

Am Anfang war das Licht. In Anlehnung an das Sechstageswerk der biblischen Schöpfungsgeschichte schuf der österreichische Filmkritiker P. A. Straubinger eine gleichnamige Dokumentation. Er zeigt Menschen, die sich angeblich nur von Licht ernähren. Der Film wurde nun als DVD vorgestellt. Eine Spurensuche anlässlich des längsten Tages des Jahres, am 21. Juni.

Von Sigrit Fleisz

mehr lesen 0 Kommentare

Ein blumiger Vertreter der Kohlfamilie

 

 

Blumenkohl oder Karfiol ist eines jener Gemüse, die beim Übertritt der Grenze zwischen Österreich und Deutschland für Sprachverwirrung sorgen. In Österreich wird er meist als Karfiol bezeichnet. Und hat es in sich.

Von Axel Dinse

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ganz schön sauer in den Sommer

 

Wenn der Bärlauch längst verblüht ist, kommt die Zeit einer speziellen Gemüsesorte. Die Rede ist von Rhabarber, der uns wissen lässt: Jetzt ist der Sommer tatsächlich nicht mehr weit.

Von Christian Freisleben-Teutscher und Bettina Benesch

mehr lesen 0 Kommentare

Hilfreiche Impulse

Die Angebote an Lebensberatungen gleichen einem Labyrinth, in dem Konsumenten oft die Orientierung verlieren. Berufsverbände ringen um Klarheit. Illustration:Fotolia.com
Die Angebote an Lebensberatungen gleichen einem Labyrinth, in dem Konsumenten oft die Orientierung verlieren. Berufsverbände ringen um Klarheit. Illustration:Fotolia.com

 

 

 

Für Coaching, Ernährungs- und Bewegungsberatung gibt es immer mehr Angebote und Berufsbezeichnungen. Ein Labyrinth, in dem Konsumenten oft die Orientierung verlieren, kaum noch beurteilen können, wer Qualität und Expertise bietet. Berufsverbände versuchen Klarheit zu schaffen.

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 0 Kommentare

"Bin ich traurig, dann bewege ich nichts!"

Schokolade ist sein Leben – und daraus ergeben sich täglich neue Herausforderungen. Josef Zotter über fairen Handel mit Kakao, seinen essbaren Tiergarten und warum Unternehmer auch gegen Konsuminteressen produzieren sollen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wenn Schoko bitter schmeckt

Ernte in der Kooperative Waslala in Nicaragua. Die biologisch angebauten Kakaofrüchte werden noch mit der Machete verarbeite. Hier ist Fair-Trade ein Standard. Foto: Zotter
Ernte in der Kooperative Waslala in Nicaragua. Die biologisch angebauten Kakaofrüchte werden noch mit der Machete verarbeite. Hier ist Fair-Trade ein Standard. Foto: Zotter

  

15 Millionen Tonnen Schokolade werden jährlich in der EU verzehrt – bald wieder in Form von Osterhasen. Das ist die Hälfte der weltweiten Schokoproduktion. Österreich verbraucht pro Kopf jährlich etwa acht Kilogramm der braunen Sünde. Und mit Sünde ist nicht die Kalorienzahl gemeint.

Von Sabine Fisch

mehr lesen 1 Kommentare

Aufgesogen mit der Muttermilch

Stillen ist gesund – für Mutter und Kind. Doch viele Fragen sind unklar: etwa wie lange gestillt werden soll, oder ab wann zugefüttert werden kann.  Foto: bilderstoeckchen/Fotolia.com
Stillen ist gesund – für Mutter und Kind. Doch viele Fragen sind unklar: etwa wie lange gestillt werden soll, oder ab wann zugefüttert werden kann. Foto: bilderstoeckchen/Fotolia.com

  

Muttermilch ist ein wahrer Power-Cocktail mit nachhaltig positiver Wirkung auf die Gesundheit von Babys. Über das Stillen kursieren aber oft auch sehr widersprüchliche Aussagen, die Mütter und Väter von Neugeborenen immer wieder verunsichern. Eine Spurensuche.

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 0 Kommentare

Agrarreform

Die europäische Argrarpolitik hilft Großgrundbesitzern und der Industrie. Kritiker fordern ein Umdenken. Foto: Richard Schramm/Fotolia.com
Die europäische Argrarpolitik hilft Großgrundbesitzern und der Industrie. Kritiker fordern ein Umdenken. Foto: Richard Schramm/Fotolia.com

  

Die Landwirtschaftspolitik der Europäischen Union steht im Kreuzfeuer der Kritik. Der Großteil der öffentlichen Gelder fließt in die Hände von Großgrundbesitzern und an die exportorientierte Lebensmittelindustrie. Bauern und Kritiker fordern eine regionale, ökologische und sozial nachhaltige Agrarpolitik, die vor allem eines bringen würde: gesündere Lebensmittel.

Von Martin Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

Gehaltvolle Stangen

Hat derzeit Saison: Spargel. Foto:ExQuisine/Fotolia.com
Hat derzeit Saison: Spargel. Foto:ExQuisine/Fotolia.com

 

Spargel, ob weiß oder grün, ist nicht nur ein kulinarischer Genuss. Richtig zubereitet stecken in ihm reichlich Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Seine gesundheitsfördernde Wirkung war schon in der Antike bekannt, daher lautet sein botanischer Name übersetzt auch „Arznei“.

mehr lesen 0 Kommentare

Mit Lust statt Frust zum Wohlfühl-Gewicht

Saisonale Produkte, bewusster Umgang damit und die gemeinsame Freude am gesunden Essen führen bald zum Wohlfühl-Gewicht. Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com
Saisonale Produkte, bewusster Umgang damit und die gemeinsame Freude am gesunden Essen führen bald zum Wohlfühl-Gewicht. Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com

 

Gleich nach der mühsamen Abmagerungskur steigt die Nadel der Waage scheinbar unaufhaltsam nach oben. Die üblichen Diäten bringen selten Veränderungen und können Probleme sogar verschärfen. Doch es gibt simple Alternativen, die vor allem auf frische, regionale und gesunde Nahrungsmittel setzen und nicht auf Verzicht: Mit Genuss und Lust statt Frust zum Wohlfühl-Gewicht.

 

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 0 Kommentare

Zwischen Schein und Sein

Die wenigsten Menschen ernähren sich so, wie sie es eigentlich wollen. Die Gründe sind vor allem Stress und Zeitmangel. Die fatalen Folgen: Ernährungsbedingte Krankheiten nehmen rasant zu.

mehr lesen 0 Kommentare

Konzepte wider die Fleischeslust

Ist der gänzliche Verzicht auf alle tierischen Nahrungsmittel ein gesundes Ernährungskonzept? Wie sehr die Ansichten darüber auseinandergehen, zeigen die Veganerin Katharina Petter und der 95-Prozent-Vegetarier Axel Dinse. Das Streitgespräch moderierte Andreas Feiertag.

mehr lesen 1 Kommentare

"Sehr viele Diäten sind unsinnig"

Nur Ernährungsumstellung führt zum Erfolg, wenn man Gewicht verlieren, gesund bleiben und den Jojo-Effekt vermeiden will: Ganzheitsmedizinerin Sonja Schwinger erklärt Sabine Fisch, wie Hunger- und Sättigungsgefühl wieder erlernt werden können und warum gesunde Ernährung nicht teuer ist.

mehr lesen 1 Kommentare

Gehaltvolles Blattgold

Warum die grünen Blätter sämtlicher Spinatsorten bezüglich Geschmack, Verwendungsmöglichkeiten und Inhaltsstoffen goldwert sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Allergie-Frust statt Frühlings-Lust

In den nächsten Wochen beginnt die Natur wieder zu blühen und macht damit großen und kleinen Allergikerinnen und Allergikern das Leben schwer. Foto: Claudia Feiertag
In den nächsten Wochen beginnt die Natur wieder zu blühen und macht damit großen und kleinen Allergikerinnen und Allergikern das Leben schwer. Foto: Claudia Feiertag

 

„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“: Der deutsche Dichter Eduard Friedrich Mörike fand den Beginn der neuen Jahreszeit romantisch. Bei vielen Menschen jedoch löst der Frühlingsanfang ganz andere Reaktionen aus. Pollenflug heißt Allergiealarm.

 

Von Berit Freutel

mehr lesen 1 Kommentare

"Wissenschaftliche Unredlichkeit"

Anbauflächen mit gentechnisch veränderten Pflanzen sind keine Seltenheit mehr. Umweltschutzorganisationen warnen. Foto: Greenpeace
Anbauflächen mit gentechnisch veränderten Pflanzen sind keine Seltenheit mehr. Umweltschutzorganisationen warnen. Foto: Greenpeace

 

Genmais, Genreis, Gensoja: Was bedeutet eigentlich „genmanipuliert“ beim Pflanzenanbau? Und welche Auswirkungen hat das so genannte Genfood auf die Gesundheit? Hier ein kompakter Überblick.


Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 1 Kommentare

Kleine, feine Kügelchen

 

 

Kohlsprossen haben Saison, sind das ideale Wintergemüse. Nicht nur wegen der Inhaltsstoffe verdient der kugelige Kohl mehr Beachtung.

Von Axel Dinse

mehr lesen 0 Kommentare

Bio-Bier: Gesundheit Schluck für Schluck

Immer mehr Brauereiunternehmen produzieren Bio-Bier. Foto:istockphoto.com/thelinke
Immer mehr Brauereiunternehmen produzieren Bio-Bier. Foto:istockphoto.com/thelinke

 

Ist Biobier eigentlich besser oder gesünder als „normales“ Bier? Nicht unbedingt - aber es gibt hervorragende Bio-Biere. Beim Bier gilt nämlich genau dasselbe wie bei allen anderen Bio-Produkten: Die ökologische Produktionsweise ist nur ein Teil dessen, was die Qualität ausmacht.

 

Von Conrad Seidl

mehr lesen 1 Kommentare

Wettstreit der Industrieriesen

Was Gesundheit verspricht, verspricht auch gesunde Geschäfte. Die EU will hier Angebote regulieren, doch scheint es, als würde nur die Industrie wirklich davon profitieren. Foto:Andreas F./Fotolia.com
Was Gesundheit verspricht, verspricht auch gesunde Geschäfte. Die EU will hier Angebote regulieren, doch scheint es, als würde nur die Industrie wirklich davon profitieren. Foto:Andreas F./Fotolia.com

 

Eine EU-Verordnung verbietet gesundheitsbezogene Aussagen auf Lebensmitteln – außer sie sind wissenschaftlich nachgewiesen. Hinter den Kulissen tobt ein Kampf zwischen Lebensmittel- und Pharmaindustrie um Vitaminpräparate, Pflanzensäfte und Nahrungsergänzungsmittel.

 

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 0 Kommentare

Back to the Roots

 

Dank des biologischen Landbaus wurde eine Wurzel wieder entdeckt. Die Pastinake etabliert sich heute als gesundheitsförderndes Modegemüse.

mehr lesen 0 Kommentare

Sieg für die Roten

Kraut und Rüben: Warum gerade die roten Ausgaben dieser gesundheitsfördernden Gemüsesorten immer öfter im Einkaufswagen landen sollten.

mehr lesen 2 Kommentare

Kleine Erfolge im Artenschutz

In Aquakulturen treten die gleichen Probleme auf wie in der Massentierhaltung. Oft werden zudem Antibiotika eingesetzt, um Krankheiten zu unterdrücken. Foto:www.istockphoto.com/Kameleon007
In Aquakulturen treten die gleichen Probleme auf wie in der Massentierhaltung. Oft werden zudem Antibiotika eingesetzt, um Krankheiten zu unterdrücken. Foto:www.istockphoto.com/Kameleon007

Meere sind überfischt, Aquakulturen zum Teil ökologische Katastrophen. Doch der Fischfang ist eine weltweite Industrie, die sich kaum regulieren lässt. Es gibt aber auch Alternativen.

mehr lesen 0 Kommentare

Gesundheit aus dem Fluss

Süßwasserfische haben zum Teil fast so viele gesunde Omega-3-Fettsäuren wie Meeresfische. Fang und Zucht sind allerdings wesentlich ökologischer. Foto:www.OlegTretiakov/Fotolia.com
Süßwasserfische haben zum Teil fast so viele gesunde Omega-3-Fettsäuren wie Meeresfische. Fang und Zucht sind allerdings wesentlich ökologischer. Foto:www.OlegTretiakov/Fotolia.com

Das Interesse an Fisch wächst. Er ist leicht verdaulich und Fischfette haben gesundheitsfördernde Eigenschaften. Der Großteil der konsumierten Fische kommt aber noch immer aus den Weltmeeren. Dabei haben auch Süßwasserfische viel zu bieten.

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 2 Kommentare

Tee ist auch Meditation

Der Teeweg (chadó), hierzulande als japanische Teezeremonie bekannt, ist vom Zen-Buddhismus abgeleitete Lebensphilosophie. Foto:Innsbruck Tourismus
Der Teeweg (chadó), hierzulande als japanische Teezeremonie bekannt, ist vom Zen-Buddhismus abgeleitete Lebensphilosophie. Foto:Innsbruck Tourismus

In Japan ist Tee mehr als nur Getränk. Er ist Philosophie. Wer den Teeweg beschreitet, begibt sich auf einen Weg besonderer Ruhe und Harmonie.

mehr lesen 1 Kommentare

...und Tee trinken

Mühsame Ernte der reifen Teeblätter: Auf den meisten Teeplantagen zählt noch Handarbeit, Erntemaschinen sind kaum im Einsatz. Foto:www.photoXpress.com/Bayu Harsa
Mühsame Ernte der reifen Teeblätter: Auf den meisten Teeplantagen zählt noch Handarbeit, Erntemaschinen sind kaum im Einsatz. Foto:www.photoXpress.com/Bayu Harsa

Tee ist nach Wasser das am meisten konsumierte Getränk der Welt. Angeblich vor mehr als 5000 Jahren entdeckt, gewinnt die Wissenschaft heute mehr und mehr Erkenntnisse darüber, wofür oder wogegen das herbe Gesundheitsgetränk nützt. Spätestens Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Tee aber auch zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor. Doch während im modernen Teehandel Schnelligkeit zählt, kennt die japanische Teezeremonie keinen Zeitdruck, dafür aber umso mehr Ruhe und Meditation.

Von Claudia Feiertag

mehr lesen 1 Kommentare

Kulturerbe Traditionelle Medizin

Wissen über Hausmittel und traditionelle Heilmethoden ist in den 70er und 80er Jahren stark zurückgegangen. Nun nehmen Angebote und Methoden wieder zu, es wird aber auch viel mit asiatischem Wissen vermischt. Foto:Peta Klotzberg
Wissen über Hausmittel und traditionelle Heilmethoden ist in den 70er und 80er Jahren stark zurückgegangen. Nun nehmen Angebote und Methoden wieder zu, es wird aber auch viel mit asiatischem Wissen vermischt. Foto:Peta Klotzberg

Im Auftrag der Unesco wird in Österreich das immaterielle Kulturerbe erfasst. Dazu gehören auch traditionelle Heilmethoden. Martin Rümmele sprach mit Kulturwissenschafterin Michaela Noseck über ihre Forschungen.

mehr lesen 0 Kommentare

Traditionelle Medizin: Osten trifft Westen

Massagetechniken können Energieblockaden lösen. Asiatische Methoden arbeiten mit Meridianbahnen. Foto:www.istockphoto.com
Massagetechniken können Energieblockaden lösen. Asiatische Methoden arbeiten mit Meridianbahnen. Foto:www.istockphoto.com

Immer öfter stützen sich heimische Ärzte und Therapeuten auf Gemeinsamkeiten traditioneller europäischer und asiatischer Medizin und kombinieren TEM und TCM. Denn die althergebrachten Heilmethoden ergänzen und überschneiden sich in vielen Bereichen. Ein Streifzug durch die Welten von Paracelsus, TCM und der tibetischen Medizin.

Von Bettina Benesch

mehr lesen 0 Kommentare

Der TCM auf der Spur

Forscher der Medizinuni Graz untersuchen mit naturwissenschaftlichen Methoden die Wirkung von Akupunktur. Foto:www.photoXpress.com/Yanik Chauvin
Forscher der Medizinuni Graz untersuchen mit naturwissenschaftlichen Methoden die Wirkung von Akupunktur. Foto:www.photoXpress.com/Yanik Chauvin

Traditionelle Chinesische Medizin ist mehr als 4000 Jahre alt. Grazer Forscher

untersuchen ihre Wirkung mit naturwissenschaftlichen Methoden.

Von Martin Link

mehr lesen 0 Kommentare

"Ein Baum pro Kopf"

Im Mittelalter war die Esskastanie wichtiges Grundnahrungsmittel. Heute kann sie wertvolle Beiträge für eine gesunde Ernährung liefern.

mehr lesen 0 Kommentare

Honig - Gesundheit schmeckt so süß

Honig ist ein Wundermittel, das nicht nur bei Erkältungen oder Schlafmangel hilft, sondern auch bei Verdauungsbeschwerden. Foto:www.photoXpress.com/fotographiche.eu
Honig ist ein Wundermittel, das nicht nur bei Erkältungen oder Schlafmangel hilft, sondern auch bei Verdauungsbeschwerden. Foto:www.photoXpress.com/fotographiche.eu

Was hinter dem Mythos der so genannten Götterspeise steckt und warum Honig nicht nur ein idealer Süssstoff ist. Eine geschmackliche Reise zu einem äußerst gesundheitsfördernden Naturprodukt.

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 2 Kommentare