Mit gesunder Darmflora Allergien vorbeugen

Foto: Fotolia.com
Foto: Fotolia.com

Während sich die einen über die stärker werdende Sonne und die ersten Blumen freuen, beginnt für andere im Frühling das Kreuz mit Allergien. Mit einem ausgewogenen Bakterienhaushalt im Darm kann man Allergien vorbeugen oder sie lindern.

 

Katrin Waldner

mehr lesen 0 Kommentare

Tipps bei Tierhaar-Allergie aus der Homöopahtie, Kinesiologie & TCM

Fotocredit: Photoxpress.com
Fotocredit: Photoxpress.com

 

 

Ganzheitliche Behandlungsmethoden haben in ihren Zugängen zu Krankheiten unterschiedliche Ansätze. Für Patienten ist es oft schwer, sich zu orientieren. Die Lebensweise stellt daher verschiedene Therapiekonzepte vor – und nicht selten finden sich überraschende Berührungspunkte.

mehr lesen 0 Kommentare

Kleine "Helfer"

Foto: Fotolia
Foto: Fotolia

Hochintelligent aber unaufmerksam, oder einfach in der Schule unterfordert? Oder umgekehrt überfordert vom wachsenden Leistungsdruck? Immer mehr Kinder leiden angeblich an einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung. Und bekommen Psychopharmaka. Es gibt Alternativen.

Martin Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

Kein Placebo

Fotocredit: Photoxpress
Fotocredit: Photoxpress

Globuli für Hunde, Heilkräuter für Katzen, Akupunktur für Pferd und nicht zuletzt pflanzliche Medikamente statt Antibiotika in der Nutztierhaltung: Ganzheitliche Medizin ist nicht allein auf den Menschen beschränkt.

mehr lesen 0 Kommentare

Homöopathie als Kassenleistung

Die Liste ist lang und prominent: die Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin, die Ärztegesellschaft für Klassische Homöopathie, die StudentInnen Initiative Homöopathie aber auch Firmen wie Magister Doskar, Spagyra, die Linzer Schutzengel Apotheke, Dr. Peithner KG, Apotheker zur Kaiserkrone und Remedia gehen in die Offensive und starten...>>>

mehr lesen 0 Kommentare

So schmeckt der Herbst im „Suppito“

Foto: Suppito
Foto: Suppito

Die TCM-Expertin, Ernährungsberaterin und Ärztin Andrea Scholdan hat für die Lebensweise-Leserinnen und Leser ein herbstliches Menü kreiert. Es ist Teil eines neuen Buches, das im Oktober erscheint.

 

Die Tage werden kürzer, die Sonne verliert ihre Kraft, die Luft wird kühler und die Natur zieht sich zurück. Trockenheit ist die vorherrschende klimatische Situation. Es ist die Zeit des Erntens aber auch des Loslassens.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Den Blutdruck natürlich senken

mehr lesen 0 Kommentare

Vier Fachleute, vier Behandlungsstrategien nach zu viel Sonne

mehr lesen 0 Kommentare

Im Schatten des Genusses

Foto: photoxpress.com
Foto: photoxpress.com

Ein köstliches Eis kann man in fünf Minuten essen oder eine halbe Stunde dafür brauchen – die Grenzen vom Genießen mit allen Sinnen hin zur Sucht beziehungsweise Abhängigkeit verlaufen oft entlang eines schmalen Grates.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Homöopathie auf Krankenschein

Foto: Christoph Abermann
Foto: Christoph Abermann

 

Homöopathie ist wirksam, effizient und kostengünstig. Zu diesem Ergebnis kamen österreichische Homöopathie-Verbände nach einem Symposium zur Forschung in der Homöopathie. Forderung: Homöopathie auf Krankenschein!

mehr lesen 4 Kommentare

Heilsame Nadeln, fließende Gefühle

Foto: Yanik Chauvin/photoxpress.com
Foto: Yanik Chauvin/photoxpress.com

Kopfschmerzen, Migräne oder Schmerzen im Bewegungsapparat:

Akupunktur kann helfen. Zwar unterscheiden sich östliche und westliche Verfahren mitunter, doch die Wirksamkeit wird von immer mehr Wissenschaftern anerkannt und durch wissenschaftliche Studien belegt.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Mistel, Begleiterin in der Krebstherapie

Foto: andersphoto/Fotolia.de
Foto: andersphoto/Fotolia.de

Die Misteltherapie stellt eine bewährte Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung von Krebserkrankten dar. Die schon in der Antike für Heil-zwecke eingesetzte Pflanze hemmt das Tumorwachstum und stärkt das Immunsystem von Patientinnen und Patienten.

 

Von Romana Kapusta und Ina Schriebl

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Licht im Dunkel der Angebote - ein Leitfaden

Expertinnen und Experten verschiedener ganzheitsmedizinischer Bereiche unterstützen als Fachbeirat die lebensweise-Redaktion. Die Kultur- und Sozialanthropologin Michaela Noseck-Licul hat einen Leitfaden verfasst, wie sich Interessentinnen und Interessenten von ganzheitlichen und komplementären Methoden orientieren können und wie sie die Qualität angebotener Leistungen beurteilen können.

mehr lesen 0 Kommentare

„Wertvolle Zeit nützen“

Foto: photoxpress.com
Foto: photoxpress.com

Die Wiener Ärztin für Komplementärmedizin und Psychotherapeutin Uta Santos-König tritt für ein umfassendes ganzheitliches Konzept ein und begleitet Patientinnen und Patienten auch in der Toskana. Ina Schriebl sprach mit ihr über Empfehlungen für Menschen in deren Begegnung mit Krebs. Und das Team der lebensweise ruft im Rahmen unserer Weihnachtsaktion auf, ein Nachsorge-Projekt zu unterstützen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

„Nicht Glauben sondern Wissen(schaft)“

Die Polarisierung zwischen klassischer Medizinindustrie und Komplementärmedizin geht leider offenbar weiter. Ein neues Buch „Die Homöopathie-Lüge – So gefährlich ist die Lehre von den weißen Kügelchen“ beschreibt Homöopathie als „Aberglaube“. Die Autoren ignorieren allerdings eine Vielzahl an doppelblinden und placebokontrollierten Studien. In Wien findet nun eine Tagung der drei medizinischen Fachgesellschaften Ärztegesellschaft für Klassische Homöopathie (ÄKH), Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) und StudentInnen Initiative Homöopathie (SIH) statt, die die  wissenschaftliche Studienlage zeigt.

mehr lesen 2 Kommentare

Das kindliche Immunsystem aus Sicht der TCM

Von Andrea Zauner-Dungl

 

Die Behandlung von Kindern war bereits früh in der Entwicklung der chinesischen Medizin ein Spezialgebiet, da die Entwicklung der Strukturen (Meridiane) des Säuglings bei der Geburt bei weitem nicht als abgeschlossen gilt.

Knochen, Mark, Strukturpotenzial und Qi sowie die Funktionskreise sind bei der Geburt nicht vollständig entwickelt. Erst nach der Geburt kommt es im Rahmen der frühkindlichen Entwicklung, die im ersten Lebensjahr in 32 Tageszyklen abläuft, zur Ausbildung der Funktionskreise und Leitbahnen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Beseelte Heilkunst nach Kneipp

Foto: Laresser/Marienschwestern
Foto: Laresser/Marienschwestern

Bewusste Ernährung, Burnout-Vorbeugung, aktive Gesundheitsvorsorge:

Innehalten und bei sich selbst ankommen in den Kneipp Traditionshäusern der Marienschwestern. Im Frühjahr wurden sie mit dem lebensweise-Preis ausgezeichnet, im aktuellen Heft stellen sie sich auf der „Ehrenseite“ dar.

mehr lesen 0 Kommentare

Ernährung zur Stärkung der Lebenskräfte

Foto: Photoxpress.com
Foto: Photoxpress.com

In unserer Sprache finden wir Überbleibsel eines alten Wissens über die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele, die man in der westlichen Medizin heute weniger berücksichtigt: Beides verursacht Schmerzen: das gebrochene Bein ebenso wie das „gebrochene Herz“. Wenn einem „eine Laus über die Leber gelaufen ist“ wird das noch nicht so schlimm, wie wenn jemand „Gift und Galle spuckt“ oder richtig „sauer“ ist. Das kann einem schon einmal „an die Nieren gehen“. Angenehmer ist es, „herzerfrischend“ zu lachen oder eine „herzerwärmende“ Szene in einem Lieblingsfilm zu sehen. Kurz: Seele und Körper, Organe und Gefühle sind eins. Unser Wohlbefinden wird von allem beeinflusst, was uns umgibt.

mehr lesen 0 Kommentare

Ambrosia hat nichts Süßes zu bieten

Keine Ruhe für Heuschnupfen-Geplagte: Die miteinander verwandten Pflanzen Beifuß und Ragweed (Ambrosia) haben bald Hochsaison. Ihre Pollen sind äußerst aggressiv und können schwere Allergie-Symptome und sehr oft auch Asthma auslösen. Das Problem dabei: Durch Klimawandel nimmt die Verbreitung in unseren Breiten zu und die Blütedauer verlängert sich. Laut Berechnungen des Österreichischen Pollenwarndienstes wird der heurige Beifußpollenflug zwar vergleichbar mit dem im Vorjahr sein. Das von Allergikern besonders gefürchtete Unkraut Ragweed wird allerdings stärker blühen...

mehr lesen 1 Kommentare

Prävention beginnt im Geist

Foto: Losevsky Pavel/Photoxpress.com
Foto: Losevsky Pavel/Photoxpress.com

Die Macht des Geistes über den Körper ist zentral in der Präventivmedizin. Scharf hinterfragt, zeigt sich jedoch, dass es das älteste Mittel für die Vorsorge ist, zugleich jedoch das am öftesten unterschätzte. Erst langsam kommen dessen Kräfte wieder zum Einsatz.

mehr lesen 1 Kommentare

Sanfte Übungen für ein glückliches Leben

Was östliche Praktiker schon lange wissen, zeigen immer mehr westliche Studien: Richtig geübtes Qigong ist eine ideale Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention, nicht zuletzt bei stressbedingten Indikationen. Doch Qigong ist viel mehr und umfasst auch emotionale und spirituelle Aspekte.

mehr lesen 0 Kommentare

Gesund und motiviert bei der Arbeit

Foto: Klaus Gisinger/MorEnergy
Foto: Klaus Gisinger/MorEnergy

Etwa die Hälfte aller Krankheitsfälle ist arbeitsbedingt.

 

Hinter den dramatisch steigenden Zahlen verbirgt sich individuelles Leid tausender Beschäftigter, die durch Unfälle, Arbeitsfolgen oder Stress krank werden.

 

Viele Firmen denken aber bereits weiter und setzen auf betriebliche Gesundheitsförderung – mit komplementären Methoden.

mehr lesen 0 Kommentare

Homöopathie-Forschung bestätigt erneut Wirksamkeit

Foto: Dr. Peithner
Foto: Dr. Peithner

Die Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) und das Unternehmen Peithner haben den der Dr. Peithner Preis für Forschung in der Homöopathie verliehen. Die Preisträgerin, Dr. Anna Zorzi, beleuchtete in ihrer Diplomarbeit an der Medizinischen Universität Wien unterschiedliche Erklärungsmodelle der Homöopathie. In ihrer Diplomarbeit untersucht sie unterschiedliche Erklärungsmodelle der Homöopathie.

mehr lesen 1 Kommentare

Goldegger Dialoge - Energie und Empathie

Heute beginnen in Salzburg die Goldegger Dialoge - ein Forum, bei dem die Einheit von Körper, Seele und Geist und deren Wechselwirkungen für die Gesundheit im Mittelpunkt steht. „Die  Dialoge sind ein Treffpunkt für Menschen, die neue Wege zu Gesundheit und einer positiven Lebensbe- wältigung kennen lernen wollen“, sagt Geschäftsführer Cyriak Schwaighofer.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die „Kunst des Glücklichseins"

Seine Heiligkeit, der 14. Dalai Lama, ist für mehrere Tage in Österreich. Organisiert wird der Besuch vom Tibetzentrum in Hüttenberg in Kärnten, das auch Ausbildungen in tibetischer Medizin anbietet. Tibetische Medizin ist nach Ansicht des Dalai Lama eines der größten Vermächtnisse der tibetischen, buddhistischen Zivilisation. „Es ist ein System, das wesentlich zur Aufrechterhaltung eines gesunden Geistes und eines gesunden Körpers beitragen kann“, sagt das geistige Oberhaupt der Tibeter über das jahrhundertealte Medizinsystem. 

mehr lesen 0 Kommentare

Hildegard von Bingen heiliggesprochen

Hildegard von Bingen, die schon Jahrhunderte  als Heilige verehrt wird, ist nun auch offiziell heiliggesprochen worden. Die Äbtissin war eine der berühmtesten Frauen des Mittelalters und besaß  umfangreiches medizinisches Wissen, das noch heute viele beeindruckt und seit einigen Jahren eine Renaissance erlebt. Sie stand Pate bei der Namengebung vieler Krankenhäuser, mancher Apotheke und nicht zuletzt zahlreicher Produkte.

mehr lesen 0 Kommentare

Kochbuchtipp: Vienna Chinatown

Man nehme chinesische Wurzeln und Traditionen, vermische sie mit einer Portion Experimentierfreude und Eigenwilligkeit, füge kulinarische Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen hinzu und garniere das ganze harmonisch mit Sinneslust und Wiener Schmäh. Schon ist man bei Simon Xie Hong, der einen sommerfrischen Salat aus seinem neuen Kochbuch serviert.

mehr lesen 0 Kommentare

Erstmals lebensweise-Preise verliehen

Die "lebensweise"-Preise 2012 sind vergeben, die Preisträger stehen fest: ausgezeichnet wurden in der Kategorie Wissenschaft und Medizin das „Forum Integrativmedizin" (Wien), in der Kategorie „Ernährung und Genuss" die „Multikraft Produktions- und HandelsgmbH", ein Bio-Unternehmen aus Oberösterreich, das entsprechende Futtermittel für Nutztiere produziert und vertreibt, sowie in der Kategorie „Körper und Geist" die Kneipp-Kurbetriebe der Marienschwestern vom Karmel, die sich auch speziell mit traditioneller europäischer Medizin (TEM) beschäftigen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Homöopathie-Initiative

 

 

Um die Homöopathie als komplementärmedizinische Behandlungsmethode besser zu etablieren sowie die Kooperation zwischen Schulmedizin und Homöopathie zu fördern, hat der Verein zur Förderung der Homöopathie und Gesundheit (VHG) die Initiative „Homöopathie hilft!“ gegründet.

mehr lesen 2 Kommentare

Düfte, die die Welt verändern

Foto:David Hughes/PhotoXpress.com
Foto:David Hughes/PhotoXpress.com

Für die Gewinnung von einem Kilo ätherischen Öls braucht man bis zu 20.000 Kilo Pflanzenbestandteile. Gute Duftöle sind entsprechend teuer. Doch sie sind ihr Geld wert: Sie finden nicht nur in der Medizin Einsatz, sondern können auch Gesundheit in die eigenen vier Wände zaubern. Von Billigprodukten raten Experten ab - sie können auch Giftstoffe enthalten.

Von Claudia Malonofsky

mehr lesen 1 Kommentare

Wenn die Wohnung krank macht

Foto:Fotolia.com
Foto:Fotolia.com

Durch Gifte in Innenräumen kommt es immer öfter zu gesundheitlichen Beschwerden, deren Ursache nicht leicht herauszufinden ist. Experten gehen davon aus, dass etwa jeder Fünfte vom so genannten Sick Building Syndrom betroffen ist.

  Von Martin Schriebl-Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

Kuren, Wellness und Heilquellen

Foto:New Mediacheck GmbH
Foto:New Mediacheck GmbH

Innere Reinigung, Entschlackung, Erholung und nicht zuletzt Prävention und Rehabilitation lassen sich auf vielfältige Weise finden. Sei es über krankenkassenfinanzierte Kuren, privat zu bezahlende Wellnessurlaube oder auf teilweise Jahrhunderte alten Spuren von Heilquellen. Eine Orientierung im Dickicht all dieser Angebote ist aber ebenso schwierig zu erlangen wie eine Überprüfung der Preis-Leistungs-Verhältnisse.

Von Martin Schriebl-Rümmele und Richard Solder

mehr lesen 0 Kommentare

Wellness einmal anders

Foto: Kur- & Wellnessbetriebe der Marienschwestern
Foto: Kur- & Wellnessbetriebe der Marienschwestern

 

 

Entspannung, Erholung, innere Reinigung, Loslassen, Auftanken oder ein Wochenende zur Beziehungspflege. Die Gründe für die starke Nachfrage nach Thermen- und Spa-Aufenthalten sind vielfältig. Ähnlich wie die Angebote. Die lebensweise begab sich auf die Suche nach etwas ungewöhnlicheren und nachhaltigen Wellness-Angeboten.

  Von Ina Schriebl

mehr lesen 0 Kommentare

Natürliche Quellen gesunden Lebens

Foto:Unclesam/Photoxpress
Foto:Unclesam/Photoxpress

Sie sind Quelle für Sagen und Mythen, waren schon früh Anziehungspunkt für traditionelle Medizin nicht nur in unseren Breiten: Brunnen, Quellen und Bächlein werden heute noch Heilkräfte zugesprochen. Was aber steckt dahinter und wann darf eine Quelle als Heilquelle bezeichnet werden?

Von Martin Schriebl-Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

Sich wahrnehmen

Foto:www.shiatsu-verband.at
Foto:www.shiatsu-verband.at

 

Die Meridian-Massage Shiatsu entfaltet das Potenzial in der Vorsorge, der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und einer Steigerung des körperlichen Wohlbefindens. Spezielle Übungen ermöglichen auch individuell die Lebensenergie wieder in Fluss zu bringen.

mehr lesen 0 Kommentare

Spagyrik: Pflanzen mit feinstofflicher Wirkung

Lindenbaum: Für spagyrische Essenzen werden Pflanzen in ihre Einzelteile zerlegt und dann wieder zusammengefügt. Foto: PhotoXpress.com
Lindenbaum: Für spagyrische Essenzen werden Pflanzen in ihre Einzelteile zerlegt und dann wieder zusammengefügt. Foto: PhotoXpress.com

 

Der Spagyrik wird nachgesagt, sowohl Körper als auch Seele und Geist ins Gleichgewicht zu bringen. Woher sie kommt, wie (oder ob) sie wirkt und warum Alchemie nicht nur mit Goldmacherei zu tun hat.

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 2 Kommentare

Algen, Salz und Moor für neue Energien

Ein entspannendes Bad mit den richtigen Badenzusätzen wirkt auf vielfältige Weise. Erholung und Regeneration stehen dabei im Vordergrund .  Foto: Olly/Fotolia.com
Ein entspannendes Bad mit den richtigen Badenzusätzen wirkt auf vielfältige Weise. Erholung und Regeneration stehen dabei im Vordergrund . Foto: Olly/Fotolia.com

 

Manchmal  wünschen wir uns einfach nur behagliche Wärme, um der Kälte und den Anforderungen im Herbst und Winter zu entfliehen. Ein idealer Ort  dafür ist die gute alte Badewanne. Dort können wir den Alltagsstress hinter uns lassen und neue Energien tanken. Ein Tauchgang.

mehr lesen 0 Kommentare

Uhrwerk des Lebens

Lock-In-Effekt: Hängt man zwei Pendeluhren nebeneinander, so werden sie innerhalb kurzer Zeit von selbst im gleichen Rhythmus pendeln – die Synchronizität spart Energie. Auch der menschliche Körper synchronisiert sich. Foto: inakiantonana/iStockphoto.com
Lock-In-Effekt: Hängt man zwei Pendeluhren nebeneinander, so werden sie innerhalb kurzer Zeit von selbst im gleichen Rhythmus pendeln – die Synchronizität spart Energie. Auch der menschliche Körper synchronisiert sich. Foto: inakiantonana/iStockphoto.com

 

Pflanzen, Tiere und Menschen leben in einem ständigen Zusammenspiel von äußeren Zeitgebern und körpereigenen Frequenzen. Ob diese „Symphonie des Lebens” harmonisch verläuft oder ob sich Diskrepanzen ergeben, davon kann auch die Gesundheit abhängen.

 Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 0 Kommentare

Atem ist Leben

Ein Atemtherapeut während einer Sitzung mit einer seiner Klientinnen. Foto: Institut Norbert Faller
Ein Atemtherapeut während einer Sitzung mit einer seiner Klientinnen. Foto: Institut Norbert Faller

 

Einatmen, ausatmen. Einatmen, ausatmen. Für viele das Normalste der Welt. Doch erstens ist das nicht so und zweitens liegt gerade hier das Problem: Atmen ist nämlich mehr als Luft holen und diese wieder ausstoßen.

Von Christiane Mähr

mehr lesen 0 Kommentare

Gesundheit beginnt im Darm

Computeranimation von Darmpolypen - diese können eine Vorstufe von Colon-Karzinomen sein. Rechtzeitige Vorsorge (Darmspiegelungen) sind ratsam. Foto: Eraxion/iStockphoto.com
Computeranimation von Darmpolypen - diese können eine Vorstufe von Colon-Karzinomen sein. Rechtzeitige Vorsorge (Darmspiegelungen) sind ratsam. Foto: Eraxion/iStockphoto.com

 

„Der Tod sitzt im Darm“, sagte schon Hippokrates. Dennoch wurde ihm viel zu lange viel zu wenig Bedeutung zugemessen. Erst in den vergangenen 20 Jahren fand ein Umdenken statt und immer öfter wird der Darm nun als das wahrgenommen, was er ist: Zentrum des Wohlbefindens.

Von Christiane Mähr

mehr lesen 1 Kommentare

"Wenn's stinkt, stimmt was nicht"

Die menschliche Fabrik Darm, in der rund 40.000 Bakterienarten arbeiten, läuft nicht immer wie geschmiert. Der neue Ratgeber „Was tun, wenn der Darm streikt?“ von Anita Frauwallner gibt hilfreiche Tipps. Im Gespräch mit Christiane Mähr sprach die Autorin über die häufigsten Darmprobleme.

mehr lesen 0 Kommentare

Natürliche Kraftspender

Die Steinbasilika in Waidhofen an der Thaya zählt zu den beeindruckendsten mystischen Orten in Österreich. Foto: Waldviertel Tourismus/Reinhard Mandl
Die Steinbasilika in Waidhofen an der Thaya zählt zu den beeindruckendsten mystischen Orten in Österreich. Foto: Waldviertel Tourismus/Reinhard Mandl

 

„Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege wahrer Wissenschaft und Kunst steht. Wer es nicht kennt und sich nicht mehr wundern oder staunen kann, der ist sozusagen tot und sein Auge erloschen“. So schwärmte über mystische Orte und Kraftpätze ausgerechnet ein Naturwissenschafter: Albert Einstein.

Von Michael Strausz

mehr lesen 0 Kommentare

Bei Anruf Tumor?

Kinder und Jugendliche, die viel mit dem Handy telefonieren, sind besonders gefährdet. In geschlossenen Räumen wie dem Auto erhöht sich das Risiko. Foto: Andreas Feiertag
Kinder und Jugendliche, die viel mit dem Handy telefonieren, sind besonders gefährdet. In geschlossenen Räumen wie dem Auto erhöht sich das Risiko. Foto: Andreas Feiertag

 

Seit Beginn der Mobiltelefonie vor rund 20 Jahren ranken sich Mythen um das Handy. Gleichzeitig warnen immer mehr Wissenschaftler vor möglichen gesundheitlichen Schäden durch die Strahlung von Mobiltelefonen und Sendemasten und verlangen besonders bei Jugendlichen und Kindern nach Vorsichtsmaßnahmen. Wie gefährlich sind Handys wirklich?

Von Michael Strausz

mehr lesen 1 Kommentare

Entscheidend ist der Ort der Entkopplung

Michael Kundi, Leiter des Zentrums für Umwelthygiene der Universität Wien, über das Gefährdungspotential von Funktechnikanwendungen.

mehr lesen 0 Kommentare

"Müssen Menschen vor Geschäftemacherei schützen"

Gesundheitsminister Alois Stöger: „Es gibt im Gesundheitsministerium einen Beirat für traditionelle asiatische Medizin. Wir setzen uns also damit sehr qualifiziert auseinander.“ Foto: Barbara Krobath
Gesundheitsminister Alois Stöger: „Es gibt im Gesundheitsministerium einen Beirat für traditionelle asiatische Medizin. Wir setzen uns also damit sehr qualifiziert auseinander.“ Foto: Barbara Krobath

 

In Österreich gibt es schon beinahe so viele Anbieter von ganzheitlichen Leistungen wie Schulmediziner. Dennoch nimmt die Gesundheitspolitik diesen Sektor noch kaum wahr. lebensweise-Chefredakteur Martin Rümmele sprach darüber mit Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) und über Alternativen zur Schulmedizin, Prävention, Gesundheitsziele und die Bezahlung von Komplementärmedizin durch die Krankenkassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Viel Heilermut, wenig Chemie

Rudolf Steiner, 1861 in Österreich-Ungarn geboren, studierte in Wien Biologie, Chemie und Physik. 1897 übersiedelte er nach Berlin, wandte sich dort den Geisteswissenschaften zu. Foto: Dokumentation am Goetheanum
Rudolf Steiner, 1861 in Österreich-Ungarn geboren, studierte in Wien Biologie, Chemie und Physik. 1897 übersiedelte er nach Berlin, wandte sich dort den Geisteswissenschaften zu. Foto: Dokumentation am Goetheanum

 

SERIE: Ganzheitlich Heilen:

Total abgehoben oder am Boden der Realität? Was die Anthroposophische Medizin zum heißen Eisen macht und warum sie nicht als Ersatz sondern als Erweiterung der Schulmedizin gelten will.

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 0 Kommentare

Intuition und Naturwissenschaft

Reinhard Schwarz, Kinderarzt in Graz und Vorsitzender der Gesellschaft für Anthroposophische Medizin, über das Geistige in der Therapie.

mehr lesen 0 Kommentare

Mannsein jenseits aller Klischees

Die Vater-Sohn-Beziehung ist ein entscheidender Faktor für die Entwicklung der Männlichkeit. Und doch wird sie immer seltener gepflegt, sagen Experten. Foto: Kzenon/Fotolia.com
Die Vater-Sohn-Beziehung ist ein entscheidender Faktor für die Entwicklung der Männlichkeit. Und doch wird sie immer seltener gepflegt, sagen Experten. Foto: Kzenon/Fotolia.com

 

Das alte Rollenbild ist weg, ein Neues fehlt. Männer wollen sich in der Gesellschaft neu positionieren. Wie wissen sie noch nicht so richtig. Vorbilder sind rar. In Männerseminaren wird das starke Geschlecht jedenfalls so stark gemacht, dass es auch schwach sein kann. Ohne ihr Selbstwertgefühl zu verlieren.

Von Andreas Feiertag

mehr lesen 0 Kommentare

Dem Ur-Ayurveda auf der Spur

Karin Preisendanz ist mit ihrem Forscherteam den Urtexten des indischen Ayurveda auf der Spur. Dazu dienen ihr in Sanskrit verfasste Manuskripte. Foto: Universität Wien
Karin Preisendanz ist mit ihrem Forscherteam den Urtexten des indischen Ayurveda auf der Spur. Dazu dienen ihr in Sanskrit verfasste Manuskripte. Foto: Universität Wien

 

Uralte indische Texte des Ayurveda geben nicht nur ein ganzheitliches Denken preis, sondern zeigen bereits eine Auseinandersetzung mit Epidemien und Umweltzerstörung. Auf der Suche nach solchen Wurzeln sind an der Universität Wien die Professorin Karin Preisendanz und ihr Team.

Von Martin Rümmele

mehr lesen 1 Kommentare

Wellness mit Sinn

Vor 190 Jahren wurde Sebastian Kneipp geboren, jener Deutsche, der die Heilkraft des Wassers propagierte und mit seinen Erfahrungen eine bis heute allgemein beliebte Form von Gesundheitsbehandlung begründete. Foto: Marienschwestern von Karmel
Vor 190 Jahren wurde Sebastian Kneipp geboren, jener Deutsche, der die Heilkraft des Wassers propagierte und mit seinen Erfahrungen eine bis heute allgemein beliebte Form von Gesundheitsbehandlung begründete. Foto: Marienschwestern von Karmel

 

Vor 190 Jahren wurde Sebastian Anton Kneipp geboren. Der spätere Priester und Hydrotherapeut erkrankte im Alter von 28 an Tuberkulose und entdeckte in der Folge über ein Buch die Heilkraft von frischem Wasser. Kneipp heilte sich, indem er mehrfach einige Augenblicke in der eiskalten Donau badetet. Er entwickelte die Therapie weiter, kämpfte gegen eine Klage wegen Kurpfuscherei und wurde zum Vater der modernen Kur.

Von Felicitas Freise

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Hoffnung für alte Kulturpflanze

Hanfplantage: Die Pflanze erlebt für verschiedene Anwendungsgebiete eine revolutionäre Renaissance. Foto:Pablo Garcia Izquierdo/PhotoXpress.com
Hanfplantage: Die Pflanze erlebt für verschiedene Anwendungsgebiete eine revolutionäre Renaissance. Foto:Pablo Garcia Izquierdo/PhotoXpress.com

 

Die Maler van Gogh und Rembrandt schufen ihre Werke auf Hanfleinen, die ersten Jeans von Levi-Strauss waren aus Hanf-Textilien und ein Pionier der Automobilindustrie, Henry Ford, entwickelte 1941 ein Hanfmobil, dessen Karosserie, Armaturen, textile Ausstattung und Treibstoff aus Hanf stammten. Heute erlebt die einstige Kulturpflanze eine Renaissance und hält auch Einzug in der Medizin.

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 0 Kommentare

Der Staat als Drogendealer

Cannabis, getrocknet und für medizinische Zwecke aufbereitet, dargeboten in einer Apothekenverpackung. Foto: Craif Wactor/iStockphoto.com
Cannabis, getrocknet und für medizinische Zwecke aufbereitet, dargeboten in einer Apothekenverpackung. Foto: Craif Wactor/iStockphoto.com

 

Vor 50 Jahren wurde, ausgehend von den USA, durch eine Drogenkonvention, Cannabis aus der Medizin verbannt. Langsam kehren Wirkstoffe aus dem Hanf zurück und werden bei Krebs- und Schmerzpatienten oder Menschen mit Multipler Sklerose eingesetzt. In Österreich baut seit dem Vorjahr sogar der Staat Hanf für den Medizineinsatz an. 

Von Martin Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

"Gibt nur eine Medizin"

Akupunktur wirkt, aber nicht in jedem Fall. Daher sollte sie eine Ergänzung und keine Konkurrenz zur Schulmedizin sein. Foto:Yanik Chauvin/Photoxpress.com
Akupunktur wirkt, aber nicht in jedem Fall. Daher sollte sie eine Ergänzung und keine Konkurrenz zur Schulmedizin sein. Foto:Yanik Chauvin/Photoxpress.com

 

 

Experte Helmut Nissel erläutert, warum auch die Akupunktur in Europa längst eine wissenschaftliche Heilmethode ist, obwohl manche Studien zu anderen Ergebnissen kommen, wie er Sigrun Saunderson erläutert.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Akupunktur in Österreich: die Fakten

Akupunktur ist in Österreich seit 1986 als wissenschaftliche Heilmethode anerkannt. Zu verdanken ist das dem Chirurgen Prof. Dr. Johannes Bischko, einem der Pioniere der westlichen Akupunktur. Bischko lernte in den 1950er Jahren die Akupunktur sowohl in China als auch in Frankreich kennen und anwenden.

mehr lesen 1 Kommentare

Nadelstiche gegen vielerlei Leiden

Ursprünglich stammt die Akupunktur aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie wurde aber längst an die westliche Kultur angepasst. Foto:Vincius Tupinamba/Photoxpress.com
Ursprünglich stammt die Akupunktur aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie wurde aber längst an die westliche Kultur angepasst. Foto:Vincius Tupinamba/Photoxpress.com

 

SERIE Gemeinsam

 

Akupunkteure an Österreichs Spitälern verringern mit ihren Nadeln den Bedarf an Medikamenten. lebensweise fragte nach, wann sie die schulmedizinische Behandlung sinnvoll ergänzen können, und wann sie lieber westlich geschulten Ärzten das Feld überlassen.

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 1 Kommentare

Heilen mit der Kraft des Ganzen

Quantenheilung: Die so genannte Impulsgeberin und die Empfängerin verschmelzen dabei zu einem Ganzen. Kritiker sehen dahinter auch die Suche nach schnellen Lösungen und rascher Heilung. Foto:www.quantenheilung.or.at
Quantenheilung: Die so genannte Impulsgeberin und die Empfängerin verschmelzen dabei zu einem Ganzen. Kritiker sehen dahinter auch die Suche nach schnellen Lösungen und rascher Heilung. Foto:www.quantenheilung.or.at

 

Was früher als Wunder galt, hat heute nach Ansicht mancher einen Namen: Quantenheilung. Eine neue Methode erfreut sich großer Beliebtheit. Kritiker sehen darin vor allem Geschäftemacherei. Bei den Goldegger Dialogen im Juni wollen nun auch Experten darüber diskutieren.

Von Felicitas Freise

mehr lesen 4 Kommentare

Füße am Boden, Kopf in den Wolken

 

Erfahrungsbericht einer Trager-Behandlung von Sabine Fisch


An einem schönen sonnigen Frühsommertag mache ich mich also auf in den ersten Wiener Gemeindebezirk, in die Praxis von Hedi Stieg-Breuss, die seit vielen Jahren als Trager-Praktikerin und -Lehrerin tätig ist. Ich bin sehr neugierig auf das, was da auf mich zukommt. Gelesen habe ich inzwischen eine Menge zur Trager-Methode.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mach dich leichter

Die Trager-Methode hat eine spielerische Komponente, die besonders bei Kindern sehr gut ankommt. Foto:privat
Die Trager-Methode hat eine spielerische Komponente, die besonders bei Kindern sehr gut ankommt. Foto:privat

 

Die Körperarbeit „Trager“ will helfen, den Körper mit dem Unbewussten zu verbinden. Ein kritischer Blick hinter eine noch nicht weit verbreitete Methode, die immer mehr Freunde findet.

Von Sabine Fisch

mehr lesen 0 Kommentare

"Geht nicht um Licht"

Peter Arthur Straubinger, Filmkritiker des ORF-Senders Ö3, studierte Film in Wien. Mit der Dokumentation „Lichtnahrung“ hat der Familienvater einen der erfolgreichsten österreichischen Filme der letzten Jahre geschaffen. Foto:www.austrianfilms.at/Thimfilm
Peter Arthur Straubinger, Filmkritiker des ORF-Senders Ö3, studierte Film in Wien. Mit der Dokumentation „Lichtnahrung“ hat der Familienvater einen der erfolgreichsten österreichischen Filme der letzten Jahre geschaffen. Foto:www.austrianfilms.at/Thimfilm

 

 

Sein Film „Am Anfang war das Licht“ sei keine Aufforderung, sich von Licht zu ernähren, sondern eine Aufforderung zur Skepsis, sagt P.A. Straubinger im Gespräch mit Sigrit Fleisz. Aber wenn es nur einen Menschen gibt, der das könne, revolutioniere es unser Denken.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Licht und Leben

Walter „Omsa“ Rohrmoser, der „Alpenyogi“, ernährt sich gerne von Lichtnahrung, wie er in P.A. Straubingers Film „Am Anfang war das Licht“ darlegt. Foto:Thimfilm
Walter „Omsa“ Rohrmoser, der „Alpenyogi“, ernährt sich gerne von Lichtnahrung, wie er in P.A. Straubingers Film „Am Anfang war das Licht“ darlegt. Foto:Thimfilm

 

Am Anfang war das Licht. In Anlehnung an das Sechstageswerk der biblischen Schöpfungsgeschichte schuf der österreichische Filmkritiker P. A. Straubinger eine gleichnamige Dokumentation. Er zeigt Menschen, die sich angeblich nur von Licht ernähren. Der Film wurde nun als DVD vorgestellt. Eine Spurensuche anlässlich des längsten Tages des Jahres, am 21. Juni.

Von Sigrit Fleisz

mehr lesen 0 Kommentare

Für immer und ewig

Schlecht könnte es um Paare stehen, die sich nicht mehr daran erinnern können oder wollen, wie es zwischen ihnen begann. Denn mit einem Mythos stirbt meist auch das, wovon er erzählt: die Liebe. Foto:Gina Sanders/Fotolia.com
Schlecht könnte es um Paare stehen, die sich nicht mehr daran erinnern können oder wollen, wie es zwischen ihnen begann. Denn mit einem Mythos stirbt meist auch das, wovon er erzählt: die Liebe. Foto:Gina Sanders/Fotolia.com

 

Küssen, Händchen halten, heiraten. Nie ist die Liebe schöner als im Mai – heißt es. Denn Liebe macht glücklich, schön und gesund. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Oder die Wissenschaft. Oder die Sterne. Denn auf das Herz ist in der rosaroten Phase meist kein Verlass.

Von Berit Freutel

mehr lesen 0 Kommentare

Körperstimme

„Kinesiologie beruht auf der Tatsache, dass die Stimme des Körpers niemals lügt. Der Körper drückt äußerlich aus, was innerlich vor sich geht.“ So beschrieb Sheldon Deal, Mitbegründer der Kinesiologie, seine favorisierte Behandlungsmethode. Was aber geht vor, wie drückt es sich aus? 

Von Ulli Moschen

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt als Ganzes

Wo die Natur verweigert, ist die Medizin mit ihrem Latein oft am Ende. Der Zufall wollte es, dass ausgerechnet eine Frau dazu kam, Frauen zu helfen: Michaela Zorzi zog aus, um Kinder und Blumen in die Welt zu pflanzen.

Von Berit Freutel

mehr lesen 0 Kommentare

Mit Achtsamkeit zur Lebensfreude

 

Nicht selten kommen Patienten mit diffusen Schmerzen und Störungen in psychosomatische Kliniken, schildert Andreas Remmel im Gespräch mit Sigrun Saunderson. Dahinter steckten oft psychische Erkrankungen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wenn seelisches Leid körperlich wird

Selbsterkenntnis ist oft der erste Weg zur Heilung körperlicher Beschwerden. Die Psychossomatik verbindet Körper und Geist und versucht, die Ursachen für Leiden in der Ganzheit des Menschen zu finden. Foto:Aleksandar Todorovic/Photoxpress.com
Selbsterkenntnis ist oft der erste Weg zur Heilung körperlicher Beschwerden. Die Psychossomatik verbindet Körper und Geist und versucht, die Ursachen für Leiden in der Ganzheit des Menschen zu finden. Foto:Aleksandar Todorovic/Photoxpress.com

 

SERIE Gemeinsam Heilen:

Warum der menschliche Körper nicht wie ein Auto repariert werden kann, und wie die Psychosomatik langsam aber erfolgreich Eingang in die Schulmedizin findet.

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 0 Kommentare

Hilfreiche Impulse

Die Angebote an Lebensberatungen gleichen einem Labyrinth, in dem Konsumenten oft die Orientierung verlieren. Berufsverbände ringen um Klarheit. Illustration:Fotolia.com
Die Angebote an Lebensberatungen gleichen einem Labyrinth, in dem Konsumenten oft die Orientierung verlieren. Berufsverbände ringen um Klarheit. Illustration:Fotolia.com

 

 

 

Für Coaching, Ernährungs- und Bewegungsberatung gibt es immer mehr Angebote und Berufsbezeichnungen. Ein Labyrinth, in dem Konsumenten oft die Orientierung verlieren, kaum noch beurteilen können, wer Qualität und Expertise bietet. Berufsverbände versuchen Klarheit zu schaffen.

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 0 Kommentare

Würdevoller letzter Weg

Der Sterbeprozess verläuft laut Elisabeth Kübler-Ross nicht linear, sondern in mehreren Schritten. Jeden diesen Schritt gilt es professionell zu begleiten.  Foto: Krankenhaus Göttlicher Heiland
Der Sterbeprozess verläuft laut Elisabeth Kübler-Ross nicht linear, sondern in mehreren Schritten. Jeden diesen Schritt gilt es professionell zu begleiten. Foto: Krankenhaus Göttlicher Heiland

  

Es erfolgt zumeist unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Doch Sterben soll man nicht allein. Wie schwierig allerdings der richtige Umgang mit dem Tod eines Menschen ist, belegen die vielen Begleitmethoden, die sich im Lauf der Zeit in verschiedenen Kulturen gebildet haben. Für viele sind das Frühjahr oder Ostern zentrale Zeitpunkte. Eine Geschichte von Ende und Neubeginn.

Von Berit Freutel und Sigrit Fleisz

mehr lesen 0 Kommentare

Der schwere Weg

Der Schweizer Therapeut Peter Fässler-Weibel befasst sich schon seit Jahren mit dem Tod.  Foto: Fässler-Weibel
Der Schweizer Therapeut Peter Fässler-Weibel befasst sich schon seit Jahren mit dem Tod. Foto: Fässler-Weibel

  

Ärzte fühlen sich oft hilflos im Umgang mit chronisch Kranken, Krebskranken, Sterbenden. In der Vergangenheit wurden Mediziner in der Ausbildung kaum auf die Belastungen vorbereitet. Der Schweizer Therapeut Peter Fässler–Weibel befasst sich seit Jahren in Seminaren und Büchern mit diesem Tabuthema.

Von Birgit Köhlmeier

mehr lesen 0 Kommentare

Nicht alternativ, sondern integrativ

Die Homöopathie ist jene komplementäre Methode, die am engsten mit der Schulmedizin zusammenarbeitet und auch unter Schulmedizinern die meiste Akzeptanz erfährt.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Banane ist nicht dreieckig

Wie Homöopathie auch in Extremfällen eingesetzt werden kann und warum man lieber auf Patienten anstatt auf schreiende Kritiker hören sollte, erklärt Michael Frass.

Ein Interview.

mehr lesen 0 Kommentare

Homöopathie am Krankenbett

An derzeit zwölf Spitälern bieten eigene Ambulanzen auch eine homöopathische Behandlung an. Immer als Ergänzung zur Schulmedizin.  Foto: Kzenon/Fotolia.com
An derzeit zwölf Spitälern bieten eigene Ambulanzen auch eine homöopathische Behandlung an. Immer als Ergänzung zur Schulmedizin. Foto: Kzenon/Fotolia.com

SERIE Gemeinsam Heilen 

  

Schulmediziner greifen in Spitälern immer öfter auf Komplementärmedizin zurück. Mit teils beachtlichen Erfolgen. Der erste Teil der Serie beleuchtet die vielen Einsatzgebiete der Homöopathie - ganz nach dem Motto: „Gibt’s da nicht ein gutes Kügelchen?”

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 1 Kommentare

Reiten auf Rezept

Der "Gleichgewichtsdialog" ermöglicht eine Kommunikation zwischen Pferd, Patient, Pferdeführer und Therapeut: mental und körperlich. Foto:Randa Hodum-Elsayed Ali
Der "Gleichgewichtsdialog" ermöglicht eine Kommunikation zwischen Pferd, Patient, Pferdeführer und Therapeut: mental und körperlich. Foto:Randa Hodum-Elsayed Ali

 

Jedes Kind hat einen Traum. So mancher hat vier Beine und ist deutlich größer als Hund oder Katze. Doch Pferde können nicht nur Wünsche wahr werden lassen, sondern auch therapeutische Hilfe leisten. Und zwar nicht nur Kindern.

 

Von Nicole Makarewicz

mehr lesen 0 Kommentare

Mit Lust statt Frust zum Wohlfühl-Gewicht

Saisonale Produkte, bewusster Umgang damit und die gemeinsame Freude am gesunden Essen führen bald zum Wohlfühl-Gewicht. Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com
Saisonale Produkte, bewusster Umgang damit und die gemeinsame Freude am gesunden Essen führen bald zum Wohlfühl-Gewicht. Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com

 

Gleich nach der mühsamen Abmagerungskur steigt die Nadel der Waage scheinbar unaufhaltsam nach oben. Die üblichen Diäten bringen selten Veränderungen und können Probleme sogar verschärfen. Doch es gibt simple Alternativen, die vor allem auf frische, regionale und gesunde Nahrungsmittel setzen und nicht auf Verzicht: Mit Genuss und Lust statt Frust zum Wohlfühl-Gewicht.

 

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 0 Kommentare

Konzepte wider die Fleischeslust

Ist der gänzliche Verzicht auf alle tierischen Nahrungsmittel ein gesundes Ernährungskonzept? Wie sehr die Ansichten darüber auseinandergehen, zeigen die Veganerin Katharina Petter und der 95-Prozent-Vegetarier Axel Dinse. Das Streitgespräch moderierte Andreas Feiertag.

mehr lesen 1 Kommentare

Lebe, was Du bist

Petra Zizenbacher: Allgemeinmedizinerin, Kräuterfachfrau und Expertin für komplementäre Heilmethoden.    Foto: Zizenbacher
Petra Zizenbacher: Allgemeinmedizinerin, Kräuterfachfrau und Expertin für komplementäre Heilmethoden. Foto: Zizenbacher

 

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen. Die Ärztin Petra Maria Orina Zizenbacher scheint mit jedem von ihnen per Du zu sein – und verbindet ihr schulmedizinisches Wissen mit Naturheilkunde.

 

Von Felicitas Freise

mehr lesen 0 Kommentare

Reiki: Kraft aus den Händen

Reiki ist eine energetische Behandlungsmethode, die gerne ins esoterische Eck gestellt wird. Zu Unrecht, sagen Praktiker und bemühen sich nun um eine Imagekorrektur.  Foto: Lakshmi/Fotolia.com
Reiki ist eine energetische Behandlungsmethode, die gerne ins esoterische Eck gestellt wird. Zu Unrecht, sagen Praktiker und bemühen sich nun um eine Imagekorrektur. Foto: Lakshmi/Fotolia.com

 

Eine Reiki-Sitzung sei wie eine energetische Wellness-Behandlung, sagen Fans. Regelmäßige Sitzungen sollen helfen, körperliche und emotionale Probleme zu lösen. Wer die Ausbildung macht, muss erst seine eigenen Leichen im Keller finden.

 

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 0 Kommentare

Grippe und Impfen: Nicht jede Panik ist angebracht

Die Influenza-Saison ist zu Ende. Im Vergleich zu vergangenen Jahren war sie harmlos. Dabei ging heuer das im Vorjahr noch gefürchtete „Schweinegrippe-Virus“ um. Bleibt die Frage, wie sinnvoll Grippe-Impfungen sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Alles nur Einbildung

Bekannte Darreichungsformen wecken Heilserwartung. Ob ein Wirkstoff enthalten ist oder nicht, ist vorerst irrelevant. Foto:jeancliclac/Photoxpress.com
Bekannte Darreichungsformen wecken Heilserwartung. Ob ein Wirkstoff enthalten ist oder nicht, ist vorerst irrelevant. Foto:jeancliclac/Photoxpress.com

 

Schwindel, Einbildung, nur bei beeinflussbaren Menschen möglich – so lautet die landläufige Meinung zu Placebo. Und immer wieder werden ganzheitsmedizinische Erfolge von Kritikern als Placebo abgetan. Die moderne Forschung kommt jedoch zu ganz anderen Ergebnissen.

 

Von Sigrun Saunderson

 

mehr lesen 0 Kommentare

Irdisches Heil in Klöstern

Auszeit im Kloster, dabei die Gesundheit fördern. Zum Beispiel beim Qigong, angeboten von den Schwestern in Marienkron. Foto: www.marienkron.at
Auszeit im Kloster, dabei die Gesundheit fördern. Zum Beispiel beim Qigong, angeboten von den Schwestern in Marienkron. Foto: www.marienkron.at

 

Ein Kloster (von lat. Claustrum) ist ein verschlossener Ort, aber auch Stätte der Kraft und Quelle des nicht nur himmlischen Heils: Immer mehr christliche Klöster haben Gesundheitsangebote, die von immer mehr Gästen gerne angenommen werden – von A wie Abnehmen bis Z wie Zen.

 

Von Martin Link

mehr lesen 0 Kommentare

Zu Gast in einer wohltuenden Stille

In Klöstern herrscht ein Friede, der zunehmend von Menschen gesucht wird, denen die Welt zu laut, zu stressig ist. Pater Christian Gimbel, Leiter des Exerzitienhauses St. Altmann in Stift Göttweig, durchlebt mit diesen Menschen Exerzitien. Was diese bewirken, verriet er Felicitas Freise.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Heilsamer Tanz als Ausdruck der Seele

Tanz ist die älteste Ausdrucksform des Menschen. Er stärkt das Selbstbewusstsein und fördert die Gemeinschaft. Foto: Emanuel Gat Dance, Gadi Dagon/Festspielhaus St. Pölten
Tanz ist die älteste Ausdrucksform des Menschen. Er stärkt das Selbstbewusstsein und fördert die Gemeinschaft. Foto: Emanuel Gat Dance, Gadi Dagon/Festspielhaus St. Pölten

 

Jeder kann tanzen. Auch wenn er keinen der 200 existierenden Paartänze beherrscht. Beim Tanz geht es nämlich um mehr. Es geht um Ausdruck, Gefühl, Selbstbewusstsein und um die heilende Kraft der Erkenntnis.

 

Von Ulli Moschen

mehr lesen 5 Kommentare

"Den Körper als Kraftquelle nutzen"

Tanz ist nicht einfach nur Bewegung oder Körpererfahrung, nicht selten werden Tanzformen auch mit Therapiemethoden kombiniert. Die Psychotherapeutin Romana Tripolt beispielsweise setzt Tanz in der Traumatherapie ein. Über die Möglichkeiten sprach sie mit Ulli Moschen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Allergie-Frust statt Frühlings-Lust

In den nächsten Wochen beginnt die Natur wieder zu blühen und macht damit großen und kleinen Allergikerinnen und Allergikern das Leben schwer. Foto: Claudia Feiertag
In den nächsten Wochen beginnt die Natur wieder zu blühen und macht damit großen und kleinen Allergikerinnen und Allergikern das Leben schwer. Foto: Claudia Feiertag

 

„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“: Der deutsche Dichter Eduard Friedrich Mörike fand den Beginn der neuen Jahreszeit romantisch. Bei vielen Menschen jedoch löst der Frühlingsanfang ganz andere Reaktionen aus. Pollenflug heißt Allergiealarm.

 

Von Berit Freutel

mehr lesen 1 Kommentare

Frei von Verspannung und Anstrengung

Das Ziel von Shiatsu ist der Ausgleich und die Wiederbelebung des vitalen Potenzials. Foto: www.shiatsu-verband.at
Das Ziel von Shiatsu ist der Ausgleich und die Wiederbelebung des vitalen Potenzials. Foto: www.shiatsu-verband.at

 

Längst ist Massage von fernöstlichen Methoden wie Shiatsu oder Tuina beeinflusst. Zu Recht, denn wissenschaftliche Studien belegen die Existenz der Meridiane im menschlichen Körper. Über diese lassen sich die Organe beeinflussen – ohne Nadeln und weitgehend ohne Schmerz.

 

Von Linda Kappel

mehr lesen 1 Kommentare

Äpfel mit Birnen verwechseln

Ein Kommentar von Andreas Feiertag

 

Scharlatanerie gibt es zuhauf, man findet sie immer wieder in der Schulmedizin und genauso in der Komplementär- und Alternativmedizin. Doch wenn, wie jüngst geschehen, eine Gruppe von Homöopathiegegnern am 5. Februar in Wien auf die Straße geht, um gegen den von diesen vermuteten Humbug, gegen die vermeintliche Nutzlosigkeit der sanften Medizin zu demonstrieren, sollte man sich das ein wenig genauer ansehen. Besonders deshalb, weil die etwa 20 Aktivisten nicht allein waren: Die österreichische Aktion war Teil eines weltweiten Protestes: In 26 Ländern und 53 Städten sollte auf die „unktische und irreführende Vermarktung der Homöopathie“ aufmerksam gemacht werden...

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Schmerz-Detektive

Osteopathen arbeiten u.a. mit Bindegewebsstrukturen, die Spannungen in Körperteile übertragen. Foto:stockphoto.com/1001nights
Osteopathen arbeiten u.a. mit Bindegewebsstrukturen, die Spannungen in Körperteile übertragen. Foto:stockphoto.com/1001nights

 

Osteopathie wird bei vielen Krankheitsbildern zumindest als Unterstützung zur ärztlichen Therapie eingesetzt. Wie sie funktioniert, was sie kann und welche geheimnisvollen Wellen durch den Körper strömen. Und was Osteopathie und Craniosacrale Therapie miteinander zu tun haben.

 

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 2 Kommentare

Wettstreit der Industrieriesen

Was Gesundheit verspricht, verspricht auch gesunde Geschäfte. Die EU will hier Angebote regulieren, doch scheint es, als würde nur die Industrie wirklich davon profitieren. Foto:Andreas F./Fotolia.com
Was Gesundheit verspricht, verspricht auch gesunde Geschäfte. Die EU will hier Angebote regulieren, doch scheint es, als würde nur die Industrie wirklich davon profitieren. Foto:Andreas F./Fotolia.com

 

Eine EU-Verordnung verbietet gesundheitsbezogene Aussagen auf Lebensmitteln – außer sie sind wissenschaftlich nachgewiesen. Hinter den Kulissen tobt ein Kampf zwischen Lebensmittel- und Pharmaindustrie um Vitaminpräparate, Pflanzensäfte und Nahrungsergänzungsmittel.

 

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 0 Kommentare

Ritualisierte Gesundheitsförderung

 

Perchtenlauf, Osterfeuer, Sonnwendfeier, Rmadan, Chanukka, Weihnachten: Rituale bestimmen das gesellschaftlicher Leben, prägen die verschiedenen Kulturen und leiten den Tagesablauf in geordnete Bahnen - das beginnt und endet mit dem morgendlichen und abendlichen Zähneputzen. Rituale sind aber mehr als nur tradierte Handlungsanweisungen für Zeremonien: Sie stärken eine Gemeinschaft, fürdern das Selbstvertrauen und stellen präventive, gesundheitsfördernde Handlungen dar.

 

Von Andreas Feiertag

mehr lesen 0 Kommentare

Einfach märchenhaft

"Märchen unterhalten, beleben die Fantasie, fördern die Sprache, geben Lebensweisheiten und Zugänge zu Lösungen in schwierigen Lebenssituationen", sagt die Märchenerzählerin Claudia Edermayer. Foto:Edermayer-Bühne
"Märchen unterhalten, beleben die Fantasie, fördern die Sprache, geben Lebensweisheiten und Zugänge zu Lösungen in schwierigen Lebenssituationen", sagt die Märchenerzählerin Claudia Edermayer. Foto:Edermayer-Bühne

 

Märchen sind nicht nur etwas für Kinder. Es macht Spaß, sie zu hören oder zu lesen, und sie ermöglichen völlig neue Sichtweisen – auch für schwierige Situationen. Gerade im Winter und in der Ferienzeit findet sich vielleicht auch die Zeit für Märchenstunden.

 

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

 

mehr lesen 0 Kommentare

Begleiterin zwischen Ost und West

Sathya Bernhard bin Saif studiert seit ihrem achten Lebensjahr mongolisch-buddhistische Psychologie, Philosophie und Medizin. Sie lebt und praktiziert tibetische Medizin in Wien. www.archetype.in Foto: Bernhard bin Saif
Sathya Bernhard bin Saif studiert seit ihrem achten Lebensjahr mongolisch-buddhistische Psychologie, Philosophie und Medizin. Sie lebt und praktiziert tibetische Medizin in Wien. www.archetype.in Foto: Bernhard bin Saif

 

Sathya Alessandra Bernhard bin Saîf sieht sich als Begleiterin, schlägt Brücken zwischen westlicher und östlicher Welt. In ihrem neuen Buch verbindet die Wahlwienerin das Konzept der Archetypen mit jenem der Meridiane.

 

Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 3 Kommentare

Studie bestätigt: Hunde sind die besseren Seelendoktoren für Kinder

Ein Forscherteam aus Österreich, Deutschland und der Schweiz hat erstmals wissenschaftlich die ursächlichen Gründe für die Wirkung von Tieren auf unser Wohlbefinden ermittelt. Der Nachweis gelang im Rahmen von Untersuchungen zur Frage, ob bei Kindern ein Zusammenhang zwischen dem Stresshormon Kortisol und der Anwesenheit von Hunden festgestellt werden kann. Die Kinder stammten alle aus problematischen, instabilen Familienverhältnissen. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

„Gemeinsame Festplatte im Hirn“

Das ganze Leben ist von rituellen Handlungen bestimmt. Das beginnt bereits beim morgendlichen Zähneputzen. Foto:Kzenon/Fotolia.com
Das ganze Leben ist von rituellen Handlungen bestimmt. Das beginnt bereits beim morgendlichen Zähneputzen. Foto:Kzenon/Fotolia.com

 

 

Rituale haben in allen Kulturen gesundheitsfördernde Wirkung, sie können mitunter sogar das Immunsystem stimulieren, sagt der Völkerkundler und Ethomediziner Armin Prinz im Interview. Gefragt hat ihn Andreas Feiertag.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Heilsame Natur

Mariendisteln gelten als Heilmittel zur Stärkung der Leber. Sie sollen nun auch im Burgenland verstärkt angebaut werden. Foto:leiana/Fotolia.com
Mariendisteln gelten als Heilmittel zur Stärkung der Leber. Sie sollen nun auch im Burgenland verstärkt angebaut werden. Foto:leiana/Fotolia.com

Krankheiten mit Heilpflanzen zu behandeln hat jahrhundertelange Tradition. Viele Arzneimittel, die heute synthetisch hergestellt werden, stammen ursprünglich aus der Pflanzenheilkunde. Im Burgenland nähert man sich altem Wissen an und setzt verstärkt auf pflanzliche Produkte.

Von Martin Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

Stark verdünnt, hoch wirksam

In Frauenheilkunde und Geburtshilfe erzielt Homöopathie gute Erfolge - in Ergänzung zur klassischen, schulmedizinischen Schwangerenbetreuung. Foto:www.photoXpress.com/Arne Pastoor
In Frauenheilkunde und Geburtshilfe erzielt Homöopathie gute Erfolge - in Ergänzung zur klassischen, schulmedizinischen Schwangerenbetreuung. Foto:www.photoXpress.com/Arne Pastoor

Homöopathie hat sich in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe als komplementäre Behandlungsmethode etabliert. Was sie wirklich kann und wo ihre Grenzen liegen.

Von Birgit Köhlmeier

mehr lesen 0 Kommentare

Weg vom Scharlatan-Image

Alternative Heilmethoden wirken ganzheitlich und lassen sich deshalb mit biomedizinischen Ansaätzen, die punktuelle Erfolge messen, kaum bewerten. Foto:www.photoXpress.com/Piotr Rzeszutek
Alternative Heilmethoden wirken ganzheitlich und lassen sich deshalb mit biomedizinischen Ansaätzen, die punktuelle Erfolge messen, kaum bewerten. Foto:www.photoXpress.com/Piotr Rzeszutek

Die Komplementär-Therapeutinnen und Therapeuten Europas organisieren sich. Bei einer Konferenz in Wien diskutierten sie neue Forschungsansätze und Qualitätsrichtlinien.

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 0 Kommentare

Angstmache oder Pharmakomplott?

Die geplante EU-Richtlinie für die Registrierung von Heilpflanzen könnte vor allem für asiatische Kräuter zum Hemmschuh werden. Foto:www.istockphoto.com
Die geplante EU-Richtlinie für die Registrierung von Heilpflanzen könnte vor allem für asiatische Kräuter zum Hemmschuh werden. Foto:www.istockphoto.com

Ein Gespenst geistert aktuell durch Internetforen und Mailverteiler: Die EU will angeblich den Verkauf traditioneller Heilpflanzen verbieten. Mehr als hunderttausend Menschen haben in kürzester Zeit eine Petition dagegen unterschrieben. Umgekehrt geben manche Experten auch Entwarnung.

Von Martin Rümmele

mehr lesen 1 Kommentare

Wohlbefinden und Tränen

Energetiker versuchen mehr Licht in ihre Ausbildungsangebote und die Qualität der Leistungen zu bringen. Foto:www.photoXpress.com/frankoppermann
Energetiker versuchen mehr Licht in ihre Ausbildungsangebote und die Qualität der Leistungen zu bringen. Foto:www.photoXpress.com/frankoppermann

Sie lässt sich fühlen und erleben, manche können sie angeblich sogar sehen. Aber in Worte fassen lässt sie sich nur schwer: die Energie, mit der Energetikerinnen und Energetiker arbeiten. Eine Spurensuche.

Von Sigrun Saunderson

mehr lesen 0 Kommentare

Die Feinstofflichen und die Wirtschaftskammer

Die Methoden der Energetiker sind vielfältig. Allgemeine Standards gibt es jedoch keine. Das soll sich ändern. Foto:www.photoXpress.com/Marc
Die Methoden der Energetiker sind vielfältig. Allgemeine Standards gibt es jedoch keine. Das soll sich ändern. Foto:www.photoXpress.com/Marc

Bachblüten, Kinesiologie, Aromatherapie, Ayurveda, Chakrenarbeit, Cranio-Sacral-Balancing, Feng Shui oder Lomi Lomi Nui verbindet eines: Offiziell werden sie unter dem Begriff Energetik zusammengefasst. Orientierung für Hilfesuchende ist schwierig, weshalb Verbände nun über Qualitätskriterien diskutieren.

Von Ulli Moschen

mehr lesen 3 Kommentare

Öl, das unter die Haut geht

Neben dem wohltuenden Effekt kommen bei Ölmassagen auch die Gedanken zum Stillstand. Foto:www.fotolia.com/Ansgar Riedel
Neben dem wohltuenden Effekt kommen bei Ölmassagen auch die Gedanken zum Stillstand. Foto:www.fotolia.com/Ansgar Riedel

Massagen unter Zuhilfenahme von Ölen wirken auf vielfältige Art und Weise: Einerseits sorgen die Öle für Geschmeidigkeit der Haut und helfen zu entspannen, andererseits werden Kräuterölen positive Wirkungen bis hin zu einem antioxidativen Effekt auf der Zellebene nachgesagt.

Von Linda Kappel

mehr lesen 0 Kommentare

Wer hinter dem Boom steckt

Foto:www.photoXpress.com/Dana Ncolescu
Foto:www.photoXpress.com/Dana Ncolescu

Mehr als 200 Tonnen Schüssler-Salze werden pro Jahr in Österreich verkauft. Tendenz steigend. Hinter dem Boom stehen vor allem heimische Unternehmen.


 

Welches Salz wofür?

Nach Schüssler werden Krankheiten durch gestörte biochemische Prozesse ausgelöst.

Es gibt zwölf Salze und 15 Erweiterungsmittel, die in der Zeit nach Schüssler dazugekommen sind. 

mehr lesen 0 Kommentare