„Bin jeden Tag ein glücklicher Mensch“

Foto: privat
Foto: privat

Er spielt regelmäßig Golf, fährt seit 77 Jahren unfallfrei Auto, arbeitet gern am Computer und trainiert fast täglich im Fitness-Studio.

 

Das Porträt des 98-jährigen Jakob Ritter.

mehr lesen 0 Kommentare

Reisebüro der Menschlichkeit

Global Family-Gründer Karl G. Auer mit einem seiner Schützlinge. Foto: privat
Global Family-Gründer Karl G. Auer mit einem seiner Schützlinge. Foto: privat

 

In vier Jahren 400 kostenlose Urlaube für Familien, für die das Leben nicht so normal verläuft. Das ist die Bilanz einer Hilfsorganisation, die vom Salzburger Karl G. Auer gegründet und von mittlerweile über 100 Hoteliers aus ganz Österreich und darüber hinaus unterstützt wird: die „Global Family“.

mehr lesen 0 Kommentare

"A klore Suppn mit frischem Pfeffer"

Suppe gehört zu Staudingers Lieblingsspeisen. Beim Lebensweise-Interview gibt‘s viel Pfeffer dazu. Foto: Martin Rümmele
Suppe gehört zu Staudingers Lieblingsspeisen. Beim Lebensweise-Interview gibt‘s viel Pfeffer dazu. Foto: Martin Rümmele

 

Er wollte Mediziner werden. Doch bei der Pathologieprüfung hat er das Studium abgebrochen und wurde Schuhhändler. Dann hat er zuerst regionale Schuhhersteller vor der Globalisierung gerettet, ist dann selbst einer geworden und hilft jetzt beim Aufbau von Spitälern in Afrika. GEA-Gründer Heini Staudinger beschreitet und beschritt viele Wege.

Von Ina Schriebl und Martin Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

"Müssen Menschen vor Geschäftemacherei schützen"

Gesundheitsminister Alois Stöger: „Es gibt im Gesundheitsministerium einen Beirat für traditionelle asiatische Medizin. Wir setzen uns also damit sehr qualifiziert auseinander.“ Foto: Barbara Krobath
Gesundheitsminister Alois Stöger: „Es gibt im Gesundheitsministerium einen Beirat für traditionelle asiatische Medizin. Wir setzen uns also damit sehr qualifiziert auseinander.“ Foto: Barbara Krobath

 

In Österreich gibt es schon beinahe so viele Anbieter von ganzheitlichen Leistungen wie Schulmediziner. Dennoch nimmt die Gesundheitspolitik diesen Sektor noch kaum wahr. lebensweise-Chefredakteur Martin Rümmele sprach darüber mit Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) und über Alternativen zur Schulmedizin, Prävention, Gesundheitsziele und die Bezahlung von Komplementärmedizin durch die Krankenkassen.

mehr lesen 0 Kommentare

"Geht nicht um Licht"

Peter Arthur Straubinger, Filmkritiker des ORF-Senders Ö3, studierte Film in Wien. Mit der Dokumentation „Lichtnahrung“ hat der Familienvater einen der erfolgreichsten österreichischen Filme der letzten Jahre geschaffen. Foto:www.austrianfilms.at/Thimfilm
Peter Arthur Straubinger, Filmkritiker des ORF-Senders Ö3, studierte Film in Wien. Mit der Dokumentation „Lichtnahrung“ hat der Familienvater einen der erfolgreichsten österreichischen Filme der letzten Jahre geschaffen. Foto:www.austrianfilms.at/Thimfilm

 

 

Sein Film „Am Anfang war das Licht“ sei keine Aufforderung, sich von Licht zu ernähren, sondern eine Aufforderung zur Skepsis, sagt P.A. Straubinger im Gespräch mit Sigrit Fleisz. Aber wenn es nur einen Menschen gibt, der das könne, revolutioniere es unser Denken.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Licht und Leben

Walter „Omsa“ Rohrmoser, der „Alpenyogi“, ernährt sich gerne von Lichtnahrung, wie er in P.A. Straubingers Film „Am Anfang war das Licht“ darlegt. Foto:Thimfilm
Walter „Omsa“ Rohrmoser, der „Alpenyogi“, ernährt sich gerne von Lichtnahrung, wie er in P.A. Straubingers Film „Am Anfang war das Licht“ darlegt. Foto:Thimfilm

 

Am Anfang war das Licht. In Anlehnung an das Sechstageswerk der biblischen Schöpfungsgeschichte schuf der österreichische Filmkritiker P. A. Straubinger eine gleichnamige Dokumentation. Er zeigt Menschen, die sich angeblich nur von Licht ernähren. Der Film wurde nun als DVD vorgestellt. Eine Spurensuche anlässlich des längsten Tages des Jahres, am 21. Juni.

Von Sigrit Fleisz

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt als Ganzes

Wo die Natur verweigert, ist die Medizin mit ihrem Latein oft am Ende. Der Zufall wollte es, dass ausgerechnet eine Frau dazu kam, Frauen zu helfen: Michaela Zorzi zog aus, um Kinder und Blumen in die Welt zu pflanzen.

Von Berit Freutel

mehr lesen 0 Kommentare

Der schwere Weg

Der Schweizer Therapeut Peter Fässler-Weibel befasst sich schon seit Jahren mit dem Tod.  Foto: Fässler-Weibel
Der Schweizer Therapeut Peter Fässler-Weibel befasst sich schon seit Jahren mit dem Tod. Foto: Fässler-Weibel

  

Ärzte fühlen sich oft hilflos im Umgang mit chronisch Kranken, Krebskranken, Sterbenden. In der Vergangenheit wurden Mediziner in der Ausbildung kaum auf die Belastungen vorbereitet. Der Schweizer Therapeut Peter Fässler–Weibel befasst sich seit Jahren in Seminaren und Büchern mit diesem Tabuthema.

Von Birgit Köhlmeier

mehr lesen 0 Kommentare

Lebe, was Du bist

Petra Zizenbacher: Allgemeinmedizinerin, Kräuterfachfrau und Expertin für komplementäre Heilmethoden.    Foto: Zizenbacher
Petra Zizenbacher: Allgemeinmedizinerin, Kräuterfachfrau und Expertin für komplementäre Heilmethoden. Foto: Zizenbacher

 

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen. Die Ärztin Petra Maria Orina Zizenbacher scheint mit jedem von ihnen per Du zu sein – und verbindet ihr schulmedizinisches Wissen mit Naturheilkunde.

 

Von Felicitas Freise

mehr lesen 0 Kommentare

Universalgelehrter, Philosoph und Guru

Rudolf Steiner um das Jahr 1900: Zu dieser Zeit lebte er als Schriftsteller und Vortragender in Berlin. Foto: Rudolf Steiner Archiv Dornbach
Rudolf Steiner um das Jahr 1900: Zu dieser Zeit lebte er als Schriftsteller und Vortragender in Berlin. Foto: Rudolf Steiner Archiv Dornbach

 

Würde Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie, heute leben, wäre er Gast in Talk-Shows, hätte ein Profil auf Facebook und einen Blog, sagt die Historikerin Miriam Gebhardt. Sie hat zu seinem  150. Geburtstag, der heuer gefeiert wird, eine neue Biografie über diesen vielfältigen und nach wie vor Kontroversen auslösenden Menschen geschrieben. Die von Steiner entwickelte Anthroposophie beschäftigt sich mit allen Lebensbereichen: Kindergarten, Schule, Kunst, Medizin, Wirtschaft, Nachhaltigkeit, Spiritualität, letzte Lebensphase. Seine Lehren sind heute noch modern.


Von Christian F. Freisleben-Teutscher

mehr lesen 0 Kommentare

Wenn die Sprache nicht ausreicht

Für den Autor und Globalisierungskritiker Christian Felber ist Tanz „eine der schönsten Formen der Kooperation“. Foto: Rita Newman
Für den Autor und Globalisierungskritiker Christian Felber ist Tanz „eine der schönsten Formen der Kooperation“. Foto: Rita Newman

 

Christian Felber ist Globalisierungskritiker, Aktivist und politischer Buchautor. Jetzt arbeitet er gerade mit vielen an der Gründung einer „guten Bank“. Was wenige wissen: Er ist auch Tänzer. Denn die Kommunikation mit Wort und Schrift ist ihm eigentlich suspekt, ist für ihn unvollkommen und missverständlich. Tanz sei effektiver und hilfreicher, sagt er.

 

Von Martin Rümmele

mehr lesen 0 Kommentare

"Oi, bispo"

Der in Vorarlberg geborene Bischof Erwin Kräutler erhält den Alternativen Nobelpreis. Foto:Ingrid Ionian
Der in Vorarlberg geborene Bischof Erwin Kräutler erhält den Alternativen Nobelpreis. Foto:Ingrid Ionian

Der aufrechte Gang ist seine Lebensweise: Erwin Kräutler, österreichischbrasilianischer Bischof, kämpft seit Jahrzehnten unter Einsatz seines Lebens für die Rechte indigener Völker und gegen den Raubbau an der sensiblen Amazonas-Region. Die Menschen verehren den streitbaren Geistlichen, die Right Livelihood-Organisation zeichnet ihn nun mit dem Alternativen Nobelpreis aus.

Von Martin Link

mehr lesen 0 Kommentare