Homöopathische Hilfe bei Sinusitis


Ist die Nase verstopft, das Nasensekret gelb bis gelbgrün, dick, rahmig und mild:

  • Frische Luft, da es im Freien besser abfließen kann
  • Homöopathiemittel: Pulsatilla

 

Bei knallgelbem Nasensekret, zäh und fadenziehend, rinnt hauptsächlich in den Rachen ab:

  • Homöopahtiemittel: Kalium bichromicum


Bei akuter oder chronischer Sinusitis mit andauernd verstopfter Nase (Kinder wie Erwachsene versuchen zu schnäuzen – es kommt aber nichts):

  • Homöopathiemittel: Silicea, Kieselerde

 

Bei akuter oder wiederkehrender Sinusitis mit stinkendem, wundmachenden gelbgrünen Nasensekret, Nasenbluten beim Schnäuzen und einem metallischen oder süßlichen Geschmack im Mund, auffällig sind übel riechender Mundgeruch, rissige Mundwinkel, nächtlicher zäher Speichelfluss und viel Schweiß in der Nacht:

  • Homöopathiemittel: Mercurius solubilis, Quecksilber