Kürbisravioli mit Zitronen-Kapern Butter


Nudelteig: 

400 g Hartweizengrieß

3-4 BIO Eier aus Freiland Haltung 

1-2 TL Olivenöl 

Alles zusammen zu einem Teig verarbeiten 

und 30 Minuten ruhen lassen.

Kürbispüree:

20 g Butter

300 g Hokkaido Kürbis

1 Schalotte

2 Knoblauchzehen

10 ml Olivenöl

100 ml Gemüsefond

1 Eigelb, 50 g Parmesan, gerieben

Muskat, Salz, Pfeffer

Zitronen-Kapern-Sauce: 

1 Schalotte 

50 g Butter 

2 EL Zitronensaft 

200 ml Gemüsefond 

80 g Sahne 

2 Zitronen 

½ EL Kapern, 1 EL Petersilie, gehackt 

2 EL Crème fraîche


 

Für das Kürbispüree den Kürbis waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch samt Schale grob würfeln. Schalotte und Knoblauch schälen und grob würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Kürbis anschwitzen, den Gemüsefond angießen und bei mittlerer Hitze sehr weich garen. Den Kürbis mit einem Teil der Flüssigkeit in einem Mixer fein pürieren, mit Salz, Pfeffer würzen und Eigelb und Parmesan unterrühren.

 

Für die Sauce Schalotte schälen, in feine Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten. Mit Zitronensaft und Gemüsefond ablöschen. Die Sahne zugeben und die Sauce auf die Hälfte einkochen lassen. Die Zitronen sorgfältig schälen und die Filets herausschneiden. Die Filets mit den Kapernbeeren, der Petersilie, Crème fraîche in die Sauce geben und diese zugedeckt warm halten.

 

Die Hälfte des Nudelteigs mit dem Nudelmeister zu einer dünnen Teigplatte ausrollen. Das Kürbispüree mit einem Löffel in kleinen Portionen im Abstand von etwa sieben Zentimetern auf die Teigplatte setzen. Das Ei oder Wasser verquirlen und den Teig zwischen den Häufchen damit bestreichen. Die zweite Hälfte des Nudelteigs ebenfalls dünn ausrollen, auf die vorbereitete Teigplatte legen und leicht andrücken. Mit einem Messer ausschneiden und die Ränder gut festdrücken. Die Ravioli in kochendes Salzwasser geben, die Hitze reduzieren und die Nudeln im leicht siedenden Wasser offen rund vier bis sechs Minuten garen. Die Ravioli herausnehmen, gut abtropfen lassen und mit der Zitronen-Kapern-Sauce servieren.