Vanillekipferl Trifle

 

Vanillekipferl:

 

110 g Butter (kalt)

 

35 g Staubzucker

 

Salz

 

1 Vanilleschote

 

50 g Mandelmehl

 

140 g Mehl

 

Dirndl-Kompott:

 

150 g Dirndl (Kornelkirschen)

 

120 g Weißwein

 

75 g Zucker

 

½ Vanilleschote

 

½ Zimtstange

 

etwas Stärkemehl

 

Maronimousse:

 

2 Eier

 

40 g Honig

 

200 g Maronipüree

 

200 g Obers

 

evtl. Kirschwasser


 

Trifle ist ursprünglich eine englische Süßspeise, bestehend aus mehreren Schichten aus Custard, Obst oder Marmelade, Schlagsahne und in süßem Alkohol getränktem Biskuitkuchen. Das Wort Trifle geht auf das französische trufe zurück und bedeutet so viel wie Kleinigkeit oder Nichtigkeit.

 

Für die Kipferl alle Zutaten zusammen verkneten und eine Stunde kühl rasten lassen. Den Teig portionieren und entweder kleine Kipferlformen oder etwa zwei Zentimeter große Kugeln drehen. Diese dann auf einem Backpapier bei 190° C backen und mit etwas Staubzucker bestreuen. Am besten, man gibt in den Staubzucker ausgekratzte Vanilleschoten zum Aromatisieren.

 

Für das Kompott Wein mit Zucker, Vanille und Zimt erhitzen und mit Stärkemehl ein wenig eindicken. Die entkernten Dirndl vierteln und mit dem heißen Sud übergießen. Einen Tag ziehen lassen.

 

Für das Mousse die Eier mit Honig über Wasserdampf aufschlagen und anschließend das Maronipüree einrühren. Etwas Kirschwasser dazugeben (intensiviert den Maronigeschmack) dann das geschlagene Obers unterheben und in einem Dressierbeutel füllen.

 

Die Trifles mit dem Vanillegebäck, den Dirndln und dem Maronimousse geschichtet in Gläser füllen. Am besten noch kurz überkühlen lassen und servieren.